Auch Ronaldo-Gruppe betroffen

Kuriose WM-Regelung: Darum könnte eine Gelbe Karte über den Gruppensieg entscheiden

+
Portugal und Spanien liefern sich ein erbittertes Duell um den Gruppensieg.

Am letzten Spieltag kann die Fair-Play-Wertung den Gruppensieg zwischen Spanien und Portugal bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland entscheiden.

Moskau - Nach zwei Spieltagen stehen beide Teams in Gruppe B mit vier Punkten vier erzielten Toren und drei Gegentreffern gleichauf an der Tabellenspitze. Zudem endete das direkte Duell zwischen Europameister Portugal und dem Weltmeister von 2010 Unentschieden (3:3).

Sollten die letzten Gruppenspiele von Portugal (gegen den Iran) und Spanien (Marokko) jeweils mit Unentschieden oder Siegen in gleicher Höhe ausgehen, entscheidet nach FIFA-Regularien die Fair-Play-Wertung.

Portugals „böse Buben“

Aktuell steht Portugal in der Sünderkartei mit zwei Gelben Karten (Bruno Fernandes und Adrien Silva) vor Spanien (Sergio Busquets) und hätte das Nachsehen. Steht es auch in der Fair-Play-Wertung pari, wird der Gruppensieger ausgelost.

Bei einem möglichen Einzug ins Achtelfinale würden Spanien und Portugal auf Russland bzw. Uruguay treffen, die sich in Gruppe A nach zwei Spieltagen bereits für die K.o-Phase qualifiziert haben.

Lesen Sie auch: WM 2018 im Live-Ticker

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

200 Punkte für Schlagen: Perverses WhatsApp-„Frauenspiel“ unter Fußball-Stars aufgedeckt
200 Punkte für Schlagen: Perverses WhatsApp-„Frauenspiel“ unter Fußball-Stars aufgedeckt
ZDF-Sportstudio-Eklat: Nach Absage von Bundesliga-Größe gibt es einen Seitenhieb von Moderatorin
ZDF-Sportstudio-Eklat: Nach Absage von Bundesliga-Größe gibt es einen Seitenhieb von Moderatorin
U21-Nationalspieler kontert blöden Ronaldo-Spruch - und wird dafür gefeiert
U21-Nationalspieler kontert blöden Ronaldo-Spruch - und wird dafür gefeiert
So endete FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim
So endete FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim

Kommentare