1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Harte Brocken inklusive: So könnte Deutschlands Weg ins WM-Finale aussehen

Erstellt:

Kommentare

Hansi Flick
Bundestrainer Hansi Flick bei einer Trainingseinheit der DFB-Auswahl. © Sebastian Gollnow/dpa

Die Fußball-WM 2022 unterliegt einem festgelegten Modus. Alle Infos über Gruppenerste, Gruppenzweite, die K.-o.-Spiele und mögliche Gegner der DFB-Elf.

Doha – Vom 20. November bis zum 18. Dezember findet im Wüstenemirat Katar die WM 2022 statt. Insgesamt haben sich 32 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert. Sie sind auf acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften verteilt. Innerhalb einer Gruppe spielt jeder gegen jeden. Die beiden Gruppenersten kommen weiter, die übrigen Teams scheiden aus.

Alles in allem stehen 64 Partien auf dem Plan. Sie gehen in acht Stadien über die Bühne. Die kleinsten Stadien sind das al-Thumama und das 974 Stadium. Sie fassen jeweils 40.000 Besucher. Die größte Arena ist das Lusail Stadium. Es verfügt über 86.000 Plätze. Die übrigen sechs Stadien sind für Zuschauermengen zwischen 44.000 und 68.000 Menschen ausgelegt.

Der deutsche Weg ins Finale als Gruppenerster

Für die deutsche Nationalmannschaft gibt es zwei Möglichkeiten, den Finalweg bei der WM 2022 zu beschreiten: entweder als Gruppenerster oder als Gruppenzweiter. Beide Platzierungen garantieren das Weiterkommen in die nächste Runde und sind gleichzusetzen mit dem Erreichen des Achtelfinales.

Um Gruppenerster zu werden, muss die DFB-Elf aller Voraussicht nach zumindest zwei ihrer drei Spiele gewinnen, wobei die Konstellation im Wesentlichen von den Ergebnissen der übrigen Mannschaften in Gruppe E abhängt. Unter Umständen sind gar drei Siege nötig. Das Team von Hansi Flick tut also gut daran, sich möglichst umfänglich auf die Gegner Spanien, Japan und Costa Rica vorzubereiten. Beendet die deutsche Auswahl ihre Gruppe auf dem ersten Platz, trifft sie im Achtelfinale auf den Zweitplatzierten der Gruppe F.

Der deutsche Weg ins WM-Finale als Gruppenzweiter

Auch eine Endplatzierung als Zweiter der Gruppe E garantiert der deutschen Mannschaft die Beschreitung des Finalwegs bei der WM 2022. Um Gruppenzweiter zu werden, sollte mindestens ein Spiel gewonnen werden. Zudem dürfen die beiden übrigen Partien möglichst nicht verloren gehen. Hier könnten zwei Unentschieden für die nötigen Punktgewinne sorgen und der DFB-Elf den entsprechenden Weg in die nächste Runde ebnen.

Wie viele Punkte letztlich für diesen Schritt nötig sein werden, ist schwer zu prognostizieren. Theoretisch ist es möglich, dass zwei Siege für ein Weiterkommen vonnöten sind. Theoretisch könnten aber auch drei Unentschieden für den Einzug ins Achtelfinale reichen. Beendet die deutsche Mannschaft ihre Gruppe auf Rang zwei, trifft sie im Achtelfinale auf den Sieger der Gruppe F.

Der deutsche Finalweg bei der WM 2022: K.-o.-Spiele

Der Weg der deutschen Elf Richtung Finale führt zwangsläufig über die K.-o.-Runde. Sie beginnt mit dem Achtelfinale. Ab diesem Zeitpunkt gibt es nur zwei mögliche Szenarien: Gewinnen oder den Heimweg antreten.

Um das Finale der WM 2022 zu erreichen, sind sechs erfolgreiche Spiele vonnöten. Um Weltmeister zu werden, müssen es gar sieben sein. Niederlagen kann sich die Elf von Hansi Flick ausschließlich in der Gruppenphase erlauben, danach gilt die Losung „Verlieren verboten“.

Der deutsche Finalweg bei der WM 2022: Mögliche Gegner

Mögliche Gegner der deutschen Elf auf dem Weg ins Finale der WM 2022 sind dem Spielplan entsprechend folgende Teams:

Wichtigste Voraussetzung für das Erreichen des Achtelfinales ist eine erfolgreiche Gruppenphase. Deutschlands Elite-Kicker sind aufgefordert, mindestens zwei konkurrierende Mannschaften hinter sich zu lassen. Gelingt dies nicht, sind alle Prognosen hinfällig.

Auch interessant

Kommentare