1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

„Horror-Los“ und „Schlaflose Nächte“: England zittert bei Auslosung vor WM-Angstgegner Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Die Auslosung der WM 2022 könnte in der Gruppenphase ein Duell zwischen England und Deutschland bescheren. Die englische Presse zittert.

Doha/London - Deutschland droht bei der Auslosung für die Fußball-WM eine schwere Gruppe. Schon in der Gruppenphase der WM 2022 in Katar (alle Termine in der Übersicht) könnte die DFB-Elf auf einen Top-Gegner treffen. Das liegt daran, dass die deutsche Nationalmannschaft nur aus Topf zwei gezogen wird. Während Bundestrainer Hansi Flick mit der brisanten Konstellation noch gelassen umgeht, herrscht in Englands Medienlandschaft bereits Katerstimmung - die Angst vor einem Duell gegen Deutschland geht um.

The Football Association
Gründung: 26. Oktober 1863, London, Vereinigtes Königreich
FIFA-Beitritt: 1905
Präsident: William, Duke of Cambridge
WM-Titel: 1966

„Horror-Los“ und „Todesgruppe: England zittert bei Auslosung vor WM-Angstgegner Deutschland

Im Vorfeld einer Auslosung für ein großes Turnier wird gerne in die Glaskugel geschaut. Das bestimmende Thema: Wer mit wem? Alle möglichen Szenarien der Gruppen werden hoch und runter gespielt. In der englischen Presse fürchtet man sich vor einem frühen Aufeinandertreffen der englischen Nationalmannschaft mit dem Erzrivalen Deutschland.

Als „Horror-Los“ und „Todesgruppe“ stuft The Sun ein mögliches Duell mit dem DFB-Team ein. „Der alte Rivale aus Deutschland würde Southgate (Nationaltrainer Englands, Anm. d. Red.) schlaflose Nächte bereiten“, schreibt die englische Zeitung. Hansi Flick weist eine bärenstarke Bilanz auf: Der Bundestrainer gewann seine ersten acht Spiele, zuletzt gab es ein 1:1-Remis gegen die Niederlande.

England um Raheem Sterling und Dortmunds Jude Bellingham (re.) droht bei der WM 2022 ein Duell mit Deutschland.
England um Raheem Sterling und Dortmunds Jude Bellingham (re.) droht bei der WM 2022 ein Duell mit Deutschland. © Javier Garcia/Imago

WM 2022: England will Deutschland „in der Gruppenphase aus dem Weg gehen“

„Wir müssen Deutschland in der Gruppenphase aus dem Weg gehen - koste es, was es wolle!“, titelt die Daily Mail. Allerdings haben die „Three Lions“ darauf bei der Auslosung keinen Einfluss, der Zufall entscheidet über ein mögliches Gruppenspiel zwischen England und Deutschland. „Den Erzfeind möchte England vermeiden. Ein Showdown mit Deutschland wäre mit sehr viel Druck verbunden für ein Spiel in der Gruppenphase“, schreibt das Blatt weiter. Nur die besten beiden Teams einer Gruppe erreichen das Achtelfinale.

Der Mirror und FourFourTwo halten den Klassiker schon in der Gruppenphase für „das schlechteste Szenario“ für die Auslosung. Dass es überhaupt soweit kommen kann, hat England Deutschland zu verdanken. Während die „Three Lions“ in der Weltrangliste als Fünfter für den ersten Topf gelistet sind, hat es die deutsche Mannschaft als Zwölfter nur in den zweiten Topf geschafft.

Angstgegner? England fürchtet sich vor Deutschland

Deutschland und England trafen in einer Gruppenphase bei einem großen Turnier letztmals bei der EM 2000 aufeinander. Die DFB-Elf verlor damals als amtierender Europameister mit 0:1 und musste schließlich die Heimreise antreten. Auch im letzten Duell bei der EM im vergangenen Sommer im Achtelfinale hatte die deutsche Mannschaft mit 0:2 das Nachsehen.

Die Furcht der Engländer scheint also etwas überzogen. Aber: Bei Weltmeisterschaften ist Deutschland gegen England seit vier Spielen ungeschlagen, zuletzt im WM-Achtelfinale 2010 gab es einen fulminanten 4:1-Sieg. Brisant: Im Juni und September dieses Jahres stehen zwei Nations-League-Duelle zwischen Deutschland und England an.

WM 2022 in Katar: Die Lostöpfe im Überblick

Topf 1: Katar (Gastgeber), Brasilien, Belgien, Frankreich, Argentinien, England, Spanien, Portugal

Topf 2: Mexiko, Niederlande, Dänemark, Deutschland, Uruguay, Schweiz, USA, Kroatien

Topf 3: Senegal, Iran, Japan, Marokko, Serbien, Polen, Südkorea, Tunesien

Topf 4: Kamerun, Kanada, Ecuador, Saudi-Arabien, Ghana, Gewinner Europa-Playoffs (Wales, Schottland oder Ukraine), Gewinner Interkontinental-Playoffs (Vereinigte Arabische Emirate, Australien oder Peru), Gewinner Interkontinental-Playoffs (Neuseeland oder Costa Rica)

WM 2022: DFB-Team droht nicht nur England - Hammer-Los fast garantiert

Ob die Engländer nun Deutschland ziehen oder nicht. Der DFB-Elf ist ein harter Brocken fast garantiert. Es droht neben England und Gastgeber Katar auch ein Duell gegen Argentinien, Belgien, Brasilien, Frankreich, Portugal oder Spanien. Hansi Flick blickt trotzdem gelassen Richtung Auslosung, der DFB-Trainer wünscht sich, so spät wie möglich gezogen zu werden. Wir begleiten die Auslosung der WM-Gruppenphase heute im Live-Ticker.(ck)

Auch interessant

Kommentare