1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

WM 2022 in Katar im Herbst?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Michel Platini. © dpa

Paris - UEFA-Präsident Michel Platini hat in der Diskussion um den Austragungstermin der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar einen Alternativvorschlag gemacht.

 „Aktuell pendelt das Turnier zwischen Sommer und Winter, vielleicht findet es ja im Herbst statt. Man kann darüber diskutieren, wir leben in einer Demokratie“, sagte der ehemalige Regisseur der französischen Nationalmannschaft und Europameister von 1984 in einem kicker-Interview.

Er persönlich glaube aber, dass es eine WM im Winter gebe, so Platini. Der Boss der Europäischen Fußball-Union wies nochmals auf die Nachteile einer WM in Katar im Sommer bei Temperaturen um die 50 Grad Celsius hin: „Das ist sehr belastend für alle Beteiligten.“

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

Platini hat sich nach dem Kampf gegen die Wirtschaftskrise, den Wettbetrug, die Gewalt und das Doping in den vergangenen vier Jahren seiner Amtszeit als UEFA-Chef zwei weitere Aufgaben für die Zukunft zum Ziel gesetzt: „Das Financial Fair Play der Klubs und der Schutz des Wettbewerbs gegen die Korruption.“

Ein

dickes Lob hat „Platoche“ für

DFB

-Präsident

Theo Zwanziger

parat, der bereits im Exekutivkomitee der

UEFA

sitzt und sich auf dem

UEFA

-Kongress in

Paris

am 22. März ins Exekutivkomitee des Weltverbandes

FIFA

wählen lassen wird. „Ich schätze ihn als herausragende Persönlichkeit; er hat gute Ideen, er ist brillant, und jetzt wird er in die Exekutive der

FIFA

einziehen. Mit Theo habe ich kürzlich in

Leipzig

sogar eine

Rede

auf Deutsch gehalten: Mit dem

DFB

ist alles okay“, sagte Platini.

sid

Auch interessant

Kommentare