1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Aufregung bei WM-Spiel: Flitzer rennt mit Regenbogen-Fahne auf das Feld - doch die Regie zeigt ihn nicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer, Antonio José Riether, Philipp Kuserau

Kommentare

Ein Fan sorgt bei der WM 2022 in Katar für Aufsehen, als er im Spiel Portugals gegen Uruguay mit der Regenbogenfahne auf das Feld rennt. Ordner überwältigen ihn regelrecht.

Update vom 29. November, 12.38 Uhr: Zu Beginn der zweiten Halbzeit der Partie Portugal gegen Uruguay stürmte ein Flitzer das Spielfeld – und setzte dabei gleich mehrere politische Zeichen. Neben einer Regenbogenflagge trug er ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Save Ukraine“ („Rettet die Ukraine“), auf der Rückseite stand: „Respect for Iranian Woman“ („Respekt für iranische Frauen“). Nun wurde neben seiner Identität auch bekannt, dass er wieder auf freiem Fuß ist.

Wie das italienische Außenministerium am Dienstag mitteilte, handelt es sich um den Italiener Mario Ferri. Der 35-jährige ist bereits bekannt, bei der WM 2014 in Brasilien sprintete er ebenfalls mit einem Superman-Shirt bei der Partie zwischen Belgien und den USA mit dem Aufdruck „Rettet die Kinder der Favelas“ auf den Rasen. Ende 2010 wurde er beim Finale der Klub-WM in Abu Dhabi verhaftet, als er mit der T-Shirt-Botschaft „Free Sakineh“ auf das Spielfeld rannte, um auf eine iranische Frau aufmerksam zu machen, der die Todesstrafe durch Steinigung drohte. Zuletzt engagierte sich Ferri auch für ukrainische Flüchtlinge.

Bei Portugal gegen Uruguay: Regenbogen-Flitzer bei der WM in Katar.
Bei Portugal gegen Uruguay: Regenbogen-Flitzer bei der WM in Katar. © IMAGO / Newspix

„Nach einem kurzen Arrest wurde der Mann von den Behörden ohne weitere Konsequenzen freigelassen“, teilte das Ministerium der Nachrichtenagentur AFP mit. Konsequenten muss Ferri offenbar nicht fürchten.

WM 2022: Bekannter Flitzer unterbricht Partie zwischen Portugal und Uruguay

Update vom 28. November, 21.25 Uhr: Polarisierende Szene beim WM-Spiel zwischen Portugal und Uruguay. Kurz nach der Pause kam im Lusail Iconic Stadium ein Flitzer auf das Feld gesprintet. Der junge Mann trug eine Fahne in den Regenbogenfarben bei sich. Ordner rannten ihm hinterher und überwältigten ihn regelrecht.

Auffällig: Die Regie zeigte die Szene nicht weiter. Der Mann war nur in einer kurzen Sequenz zu sehen, als er an den Spielern vorbeirannte. ARD-Kommentator Tom Bartels beschwerte sich: „Hat man es wirklich nötig, das wegzuschneiden?“ Bartels meinte weiter: „Es wirkt geradezu grotesk, wenn das von der Jury nicht gezeigt wird. Das ist Zensur, und das hat die Fifa nicht nötig.“

Portugals Rúben Neves machte sich unterdessen Sorgen um die Gesundheit des Flitzers: „Ich hoffe, dass dem Jungen nichts passiert“, sagte der Mittelfeldspieler nach der Partie, „wir alle haben seine Botschaft verstanden, die ganze Welt“.

Regenbogen-Protest bei WM 2022: Bei Portugal gegen Uruguay - Mann rennt mit Fahne auf das Feld

Wer der Mann war, woher er kam, ist bislang nicht bekannt. Auch nicht, ob er wegen seines Protestes festgenommen wurde oder was die Reaktion der örtlichen Behörden war. Laut Bartels warf er die Regenbogenfahne von sich weg, ehe die Ordner ihn aus dem Innenraum führten. Der Fußball-Weltverband Fifa hatte im Vorfeld des Turniers politischen Protest unterbunden. Unter anderem wollten Deutschland und andere Topnationen mit einer One-Love-Binde auflaufen. Auf dem blauen T-Shirt des Mannes stand „Save Ukraine“, ergo, rettet die Ukraine. Auf dem Rücken Stand „Respect for Iranian Women“, zu Deutsch: „Respekt für iranische Frauen“. Die Ukraine sieht sich im Angriffskrieg Russlands ausgesetzt, seit Wochen gehen indes in Iran Frauen für ihre Rechte auf die Straße.

In Katar stehen gleichgeschlechtliche Beziehungen unter Strafe. Dem Staatsapparat wird zudem eine Diskriminierung von Frauen vorgeworfen. Dennoch hatte die Fifa die WM ins Emirat vergeben, was im Westen reichlich Kritik nach sich zog. Die LGTB-Bewegung gegen Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Partnern nutzt die Regenbogen-Farbe als Zeichen ihrer Vielfalt.

Flitzer bei Portugal gegen Uruguay: Ein Mann protestierte auf dem Feld für die Ukraine und die Rechte iranischer Frauen.
Flitzer bei Portugal gegen Uruguay: Ein Mann protestierte auf dem Feld für die Ukraine und die Rechte iranischer Frauen. © IMAGO/Moritz Mueller

Portugal gegen Uruguay live sehen: ARD oder ZDF - wer zeigt das WM-Spiel im Free-TV

Erstmeldung vom 28. November: Doha - Zu Beginn der zweiten WM-Woche wartet mit dem Duell Portugal gegen Uruguay ein absolutes Top-Spiel auf die Zuschauer. Der Auftakt beider Mannschaften hätte unterschiedlicher nicht laufen können.

Die Portugiesen um den alternden Superstar Cristiano Ronaldo holten in einem unterhaltsamen Spiel gegen Ghana drei Punkte und setzten sich nach dem 3:2 an die Tabellenspitze der Gruppe H. Es war bisher einer der wenigen torreichen Spiele bei dieser WM 2022. Mit seinem Führungstor in der 65. Minute schrieb Ronaldo einmal mehr Geschichte: Er ist nun der einzige Spieler, der bei fünf unterschiedlichen Weltmeisterschaften treffen konnte.

Uruguay sorgte bei WM 2018 für Portugal-K.o. im Achtelfinale

Uruguays Start in das Turnier verlief eher enttäuschend. Zwar war „La Celeste„ gegen Südkorea die bessere Mannschaft, am Ende reichte es dennoch nur für ein müdes 0:0. Vor allem die Offensivabteilung um Darwin Núñez, Luis Suárez und Edison Cavani blieb größtenteils blass. Mut machen dürfte allerdings die direkte Bilanz Uruguays gegen Portugal. Schon im Achtelfinale der WM 2018 in Russland trafen beide Teams aufeinander - die Urus setzten sich damals mit 2:1 durch und erreichten das Viertelfinale.

Portugal trifft am dritten Spieltag noch auf Südkorea, Uruguay steht noch das Duell gegen Ghana bevor (beide Spiele am 2. Dezember). In Gruppe H ist also noch alles offen. Alle Spiele und Termine finden Sie in unserem WM-Spielplan. Das Top-Spiel zwischen Portugal und Uruguay findet am Montagabend im Lusail Iconic Stadium in Lusail statt.

BegegnungPortugal - Uruguay
Anpfiff28. November, 20 Uhr
StadionLusail Iconic Stadium (Lusail)

WM 2022 live im Free-TV und Stream: Wo wird Portugal gegen Uruguay übertragen?

Die ARD überträgt den WM-Kracher ab 20 Uhr live im Free-TV und kostenlosen Live-Stream. Zuvor (circa 19.15 Uhr) stimmen Jessy Wellmer und die Experten-Runde um Almuth Schult, Thomas Hitzlsperger und Sami Khedira auf das Spiel ein.

Infos, welche Spiele der WM 2022 live im TV laufen, finden Sie in unserem Sendeplan. Zudem gibt es einen Überblick aller Sendetermine des DFB-Teams.

Top-Spiel zwischen Portugal und Uruguay steigt am Montagabend: Die WM 2022 live bei Magenta TV

Bei Magenta TV ist die WM 2022 ebenfalls zu sehen, somit auch das Duell Portugal gegen Uruguay. Ab 19.15 Uhr geht es los mit den Vorberichten, kurz vor Anpfiff meldet sich dann Kommentator Marco Hagemann. Magenta TV kann über den Fernseher und via Live-Stream empfangen werden (Abo erforderlich). MagentaTV jetzt bestellen.

Hinweis an unsere Leser: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, wir erhalten von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts

WM 2022 live im Free-TV: Die Übertragung von Portugal gegen Uruguay in der Übersicht

Free-TVARD
Pay-TVMagenta TV
Live-StreamARD (kostenlos), Magenta TV (Abo erforderlich)

(kus)

Auch interessant

Kommentare