Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland

WM-Auslosung im Kreml: Putin verspricht eine "großartige" WM

+
FIFA-Präsident Gianni Infantino (l.) mit Russlands Präsident Wladimir Putin.

Staatspräsident Wladimir Putin hat die Welt höchstpersönlich zur WM nach Russland eingeladen und ein "großartiges Turnier" versprochen.

Moskau - "Unser Land freut sich auf diese Weltmeisterschaft, wir wollen sie auf allerhöchstem Niveau stattfinden lassen, damit die besten Spieler großartigen Fußball zeigen können", sagte Putin in seiner Begrüßungsrede vor der WM-Auslosung am Freitag im Moskauer Kreml.

"Wir hoffen, dass die Weltmeisterschaft unglaubliche Eindrücke bei jenen hinterlässt, die kommen werden, um mit ihren Mannschaften mitzufiebern", betonte Putin. "Sie werden unsere Kultur und Geschichte kennenlernen, unsere traditionelle Gastfreundschaft und Offenheit."

Russland beherrsche es meisterhaft, "Freunde zu Besuch zu empfangen - das weiß jeder, der einmal in Russland gewesen ist", sagte das Staatsoberhaupt im Konzertsaal des Kreml-Palastes. "Unsere Liebe zum Fußball ist fest, sie erfüllt das ganze russische Volk. Dieses großartige Turnier wird ein gewaltiger Faktor zur Weiterentwicklung des Fußballs in unserer gesamten Region werden. Wir wollen die Fußballfamilie einen."

Die Auslosung finden Sie bei uns im Live-Ticker, auch den Spielplan können Sie bei uns nachlesen

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream
Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League
Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.