tz-Experten-Kolumne

WM-Finale: Deutschland, pass bloß auf!

+
Der argentinische Journalist Fernando Gabrich.

Rio de Janeiro - Deutschland ist im WM-Finale gegen Argentinien Favorit. Aber passt bloß auf! Das meint der argentinische Journalist Fernando Gabrich in seiner tz-Experten-Kolumne.

Meine hochverehrten deutschen Freunde: Ihr seid der Favorit! Da kommt ihr nicht mehr drum herum. Wer die Brasilianer dermaßen dem Erdboden gleichmacht, der ist gegen jede Mannschaft der Welt Favorit. Natürlich auch gegen Argentinien.

Aber: Wenn ihr euch Hoffnungen macht, dass eure Mannschaft wie im Viertelfinale 2010 mit 4:0 zurück nach Buenos Aires schießt, dann muss ich euch vertrösten. Die Truppe von damals hat mit der heutigen nämlich nur die Trikotfarbe gemein. Klar: Der ein oder andere Spieler fand sich auch vor vier Jahren in der Auswahl, ausschlaggebend ist hier aber der Trainer. Nichts gegen Diego – aber so wie er vor vier Jahren kann man keine Mannschaft gegen Deutschland aufs Feld schicken. Da ist einfach die Emotion mit ihm durchgegangen, anders war es nämlich nicht zu erklären, dass er sich auf ein offenes Duell mit Deutschland einließ und dafür eine saftige Tracht Prügel einstecken musste.

Nein, das ist heute anders. Auch dank Alejandro Sabella. Der 59-Jährige hat der Albiceleste von Anfang an die richtige Taktik eingetrichtert und wird das mit ganz großer Sicherheit auch am Sonntag im Maracana tun. Was ein Finale, meine lieben Freunde! Ganz Argentinien ist auf der Straße und feiert! Es geht gegen Deutschland! Zum dritten Mal nach 1986 und 1990. Und auch hier tut es mir wahnsinnig leid, wenn ich das Klischee bediene. Aber: Wir haben Leo Messi. Er ist das Ass im Ärmel, die Hoffnung des argentinischen Volkes und hoffentlich auch sein Erlöser.

Viele Experten sprechen von Druck – Pustekuchen! Druck hatte Messi bis hierhin, als ihm die Argentinier vorwarfen, dass er sich nur für Barça den Hintern aufreißen würde. Schauen Sie doch nur mal in sein Gesicht. Er freut sich. Wie ein kleines Kind. Der goldene WM-Pokal, davon träumt la pulga, der Floh, seit er auf die Welt gekommen ist. Der Druck bestand darin, unser Team in ein WM-Finale zu führen. Das ist ihm gelungen. Jetzt kann er frei aufspielen. Und was das bedeutet, dürfte bekannt sein…

Von Fernando Gabrich

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare