Fußball-WM 2014: Gruppenphase

Gruppe D: Der Weg von Italien zur WM 2014

+
Die Nationalmannschaft von Italien spielt bei der WM 2014 in Brasilien in Gruppe D.

WM Gruppe C: Wie qualifizierte sich Italien zur Fußball WM 2014 in Brasilien?

Mit bislang vier WM-Titeln (1934, 1938, 1982 und 2006) sowie zwei Finalteilnahmen (1970 und 1994) ist Italien die erfolgreichste europäische Nationalmannschaft in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft. Nur die Brasilianer haben noch einen Weltmeister-Titel mehr geholt. Bei der WM 2010 musste die Nationalmannschaft von Italien allerdings schon nach der Vorrunde die Heimreise antreten. In Brasilien will das Team wieder an vergangene Erfolge anknüpfen.

Stars im Kader von Italien sind Torwart Gianluigi Buffon (Juventus Turin), die Mittelfeldspieler Andrea Pirlo (Juventus Turin) und Thiago Motta (Paris Saint Germain) und die Stürmer Mario Balotelli (AC Milan) sowie Ciro Immobile (Borussia Dortmund).

In der aktuellen FIFA-Weltrangliste liegt das Team von Trainer Cesare Prandelli auf Platz 9 (Stand: 5. Juni 2014).

In der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien setzte die Nationalmannschaft von Italien sich klar vor Dänemark als Gruppenerster durch. Italien lieferte eine überzeugende Vorstellung ab: Die Nationalmannschaft blieb ungeschlagen und sicherte sich vorzeitig das Ticket nach Brasilien.

Tabelle
Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien 10  6  4  0 19:9 +10 22
 2. Dänemark 10  4  4  2 17:12  +5 16
 3. Tschechien 10  4  3  3 13:9  +4 15
 4. Bulgarien 10  3  4  3 14:9  +5 13
 5. Armenien 10  4  1  5 12:13  −1 13
 6. Malta 10  1  0  9 5:28 −23 3

Auch interessant

Meistgelesen

Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg

Kommentare