FC Bayern: Tolisso bricht Training ab - Er fasst sich ans Herz!

FC Bayern: Tolisso bricht Training ab - Er fasst sich ans Herz!

Auszeichnung

Wozniak und Aytekin DFB-Schiedsrichter des Jahres

+
Deniz Aytekin wurde als Schiedsrichter des Jahres ausgezeichnet. Foto: Thomas Frey

Frankfurt/Main (dpa) - Marina Wozniak und Deniz Aytekin sind erstmals DFB-Schiedsrichter des Jahres. Dies hat der Schiedsrichter-Ausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschieden. Das Duo wird am Freitag zum Abschluss des Trainingslagers in Grassau am Chiemsee geehrt, teilte der DFB mit.

Seit 2008 pfeift Aytekin in Deutschlands höchster Spielklasse und absolvierte bisher 163 Bundesligaeinsätze. 2011 stieg der 40-Jährige aus Oberasbach zum FIFA-Referee auf. "Die Auszeichnung zum Schiedsrichter des Jahres erfüllt mich mit sehr viel Stolz und ist etwas ganz Außergewöhnliches. Allerdings ist es eine Auszeichnung für mein gesamtes Gespann", erklärte Aytekin, der Nachfolger von WM-Referee Felix Brych.

Wozniak löste zum Abschluss ihrer Karriere Seriensiegerin Bibiana Steinhaus ab, die sie als Assistentin bereits zu zahlreichen Turnieren begleitet hatte. Außerdem leitete die 39-Jährige aus Sodingen in der Frauen-Bundesliga 118 Spiele und kam bei zwei Europa- und zwei Weltmeisterschaften sowie bei den Olympischen Spielen 2012 in London zum Einsatz. "Nun kann ich nicht nur mit einem weinenden Auge, sondern vor allem auch mit einem lachenden Auge meine Karriere beenden. Es ist ein perfekter Abschluss für mich", sagte Wozniak.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?

Kommentare