Xavi zum Spieler der EM gekürt - Drei Deutsche im Allstar-Team

Xavi Hernandez im Zweikampf mit dem Deutschen Marcell Jansen
+
Xavi Hernandez im Zweikampf mit dem Deutschen Marcell Jansen

Wien - Die Vize-Europameister Michael Ballack, Lukas Podolski und Philipp Lahm sind von der Technik-Kommission der UEFA in die Auswahl der besten 23 EM-Spieler gewählt worden.

Zum “Spieler des Turniers“ kürte das neunköpfige Experten-Gremium um den deutschen Holger Osieck Spaniens Mittelfeldmann Xavi Hernández. Das gab die Europäische Fußball-Union (UEFA) einen Tag nach dem Endspiel am Montag in Wien bekannt.

Europameister Spanien stellt mit neun Akteuren die meisten Spieler in der 23 Profis umfassenden EM-Auswahl. Halbfinalist Russland hat mit vier Spielern, inklusive Shootingstar Andrej Arschawin, noch einen Akteur mehr im Allstar-Team als der EM-Zweite Deutschland. Als weiterer Bundesliga-Profi wurde der Türke Hamit Altintop vom FC Bayern München in das Starteam berufen.

“Michael Ballack war maßgeblich am deutschen Endspiel-Einzug beteiligt, obwohl er nicht topfit war. Und er hat das schönste Freistoßtor der EM geschossen“, begründete Kommissions-Chef Andy Roxburgh die Berufung Ballacks in die Star-Auswahl. Auch Podolski wurde von dem Schotten ausdrücklich gelobt. “Er war immer eine Bedrohung für den Gegner und hat drei Tore erzielt.“

Die besten Bilder vom EM-Finale

Die besten Bilder vom EM-Finale © 
01_4
Deutschland gegen Spanien – das Finale der EM 2008 in Österreich und der Schweiz. Sichtliche Vorfreude bei zwei deutschen Fans. © Alles Fotos: dpa
02_brandner
Sarah Brandner, die Freundin von Bastian Schweinsteiger, wohnte dem Endspiel natürlich auch bei. Neben ihr natürlich nicht der echte Schweini, der stand auf dem Platz. © 
03_spanier
Auch die spanischen Fans waren vor Anpfiff gut gelaunt... © 
04_maske
... und zeigten sich bei der Wahl ihrer Outfits kreativ. © 
05_eroeffnung
Vor dem Anpfiff fand eine kleine Schlussfeier statt. © 
06_schluss
Für die Zuschauer im Stadion und die Fans vor den Bildschirmen war die Schlussfeier allerdings nur Zeitvertreib bis zum Anpfiff. © 
07_deutschland
Auch die deutschen Fans zeigten sich einfallsreich und lustig. © 
08_spanienblock
Ein Blick in den spanischen Fanblock. © 
09_deutschblock
Ein Blick in den deutschen Fanblock. © 
10_iglesias
Schließlich gab auch noch Enrique Iglesias etwas Musikalisches zum Besten. Ein deutscher Interpret durfte nicht ran. © 
11_ramos_metze
Dann ging's endlich los: Spaniens Sergio Ramos im Zweikampf mit Thomas Hitzlsperger. © 
12_silva_schweini
Mittelfeldspieler unter sich: David Silva und Bastian Schweinsteiger. © 
13_Xavi_Poldi
Xavi und Poldi. © 
14_flanke
Die deutsche Mannschaft beginnt in den ersten Minuten gut organisiert und energisch im Spiel nach vorne. © 
15_marchena_ballack
Die Spanier haben ihre Mühe, die Deutschen vom eigenen Tor wegzuhalten. © 
16_lahm
Miro Klose entwischt hier Sergio Ramos. © 
17_merkel
Prominenter Besuch auf der Tribüne: König Juan Carlos und Bundeskanzlerin Angela Merkel. © 
18_casillas
Iker Casillas schnappt sich den Ball vor Christoph Metzelder. © 
19_ramos_poldi
Sergio Ramos foult hier Lukas Podolski. © 
20_pokal
Das Objekt der Begierde: Der Pokal. © 
21_loew
Bundestrainer Jogi Löw an der Außenlinie sieht, wie seine Mannschaft zunehmend das Heft aus der Hand gibt. © 
22_lehmann
Die Spanier legen mehr und mehr zu: Erst rettet Lehmann, als Hitzlsperger angeschossen wird, dann trifft Torres per Kopf den Pfosten. © 
225_torres
Fernando Torres bezwingt Jens Lehmann. © 
226_torres
Geschmeidig lupft der Stürmer des FC Liverpool den Ball über Lehmann hinweg. © 
23_torres
Dann die Führung für die Spanier! Torres nutzt einen Fehler von Lahm und überwindet Lehmann. Der Torschütze zieht jubelnd von dannen... © 
24_torres
... rutscht auf den Knien in Richtung Außenlinie... © 
25_torres
... und lässt sich von seinen Teamkollegen feiern. © 
26_ballack
Michael Ballack verletzte sich in der ersten Halbzeit bei einem Luftduell mit Marcos Senna... © 
27_ballack
... und zog sich eine blutende Platzwunde am Kopf zu. © 
28_fan
Ein deutscher Fan zitternd und bangend. © 
29_ballack
Da Ballack blutete bat Schiri Rossetti den Kapitän, sich draußen behandeln zu lassen. © 
30_fan
Dieser deutsche Fan ahnt wohl schon, was da noch beziehunsgweise nicht mehr kommen wird. © 
31_trainer
Ein Bild mit Symbolcharakter: Luis Aragones obenauf, Jogi Löw winkt ab. © 
32_ballack
Die deutsche Mannschaft bäumt sich zwar Mitte der zweiten Halbzeit nochmal auf... © 
33_ballack
... doch die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen nach wie vor die Spanier. © 
34_torres
Die Spanier verteidigen ihre Führung clever und suchen nach wie vor die Offensive. © 
35_schluss
Dann der Schlusspfiff. Die Spanier finden sich zu einem Jubelknäuel zusammen. © 
36_loew
Jogi Löw und Bastian Schweinsteiger dagegen sprichwörtlich am Boden. © 
37_merte
Auch Per Mertesacker am Boden. © 
Jogi Löw tröstet Bastian Schweinsteiger... © 
... doch der Münchner scheint untröstlich. © 
Traurige Verlierer: Christoph Metzelder, Arne Friedrich und Michael Ballack. © 
Schweini trauert, die Spanier jubeln. © 
Die Mannschaft verabschiedet sich von den Fans. © 
Mario Gomez, Michael Ballack und Jogi Löw. © 
Der schwere Gang auf die Tribüne: Schweini und Ballack holen sich die Silbermedaille ab. © 
Bundeskanzlerin Angela Merkel flüstert Michael Ballack Trost zu. Und siehe da, schon lächelt der Capitano wieder. © 
„Das wird schon wieder, Michi“ © 
Faire Geste: Sergio Ramos und Ruben de la Red trösten Christoph Metzelder. © 
Während die Spanier jubeln, müssen die Deutschen zusehen. Bitter. © 
Jens Lehmann und Jogi Löw. © 
Michael Ballack bedankt sich bei den Fans. © 
Auch Jens Lehmann lässt sich nochmal in der Kurve blicken. © 
Die Kanzlerin – immer charmant. © 
So nah und doch so weit: Bastian Schweinsteiger läuft am EM-Pokal vorbei, und darf ihn nicht anfassen. © 
Unbändiger Jubel dagegen bei Spaniens Kapitän Iker Casillas... © 
... und seinen Kollegen. © 
Spanien: Verdienter Europameister 2008! © 
Das obligatorische Siegerfoto. © 
Trainer Luis Aragones mit dem Pokal. © 
Er hat Spanien zum Titel geschossen: Fernando Torres. © 

Etwas überraschend mutete am Tag nach dem entscheidenden Fehler im Endspiel die Berücksichtigung Lahms an. Der Bayern-Profi schaffte aber durch seine Offensivqualitäten und sein Halbfinal-Tor gegen die Türkei den Sprung ins Team der Besten.

Xavi wurde von Roxburgh als Symbolfigur des spanischen EM-Erfolgs gepriesen. “Er bestimmt das Spiel mit seinen Pässen, seiner Ballbehandlung.“ Der 28-Jährige drückte auch dem Finale gegen Deutschland seinen Stempel auf. Gemeinsam mit dem Mittelfeldmann vom FC Barcelona stehen noch die Europameister Iker Casillas, Carlos Marchena, Carles Puyol, Marcos Senna, Cesc Fabregas, Andrés Iniesta, Fernando Torres und David Villa im Allstar-Team. “Wir hätten von dieser Mannschaft 13 oder 14 Spieler berufen können“, lobte Roxburgh den EM-Champion als das Nonplusultra des modernen Fußballs.

Franck Ribéry und Luca Toni fehlen nach ihren EM-Enttäuschungen in der Besten-Liste - auch Cristiano Ronaldo verfehlte die Star-Auswahl. “Zu Beginn des Turniers, war er eine Bedrohung für die Gegner, doch er war nicht lange genug im Turnier“, sagte Roxburgh.

Vorschusslorbeeren waren für die UEFA-Experten ohnehin unerheblich. “Reputation und berühmte Namen spielen keine Rolle, es geht nur um die Leistung bei diesem Turnier“, sagte Roxburgh, der das offensive EM-Niveau hervorhob. Im September wird die UEFA-Kommission ihre EM-Eindrücke bei einem Seminar allen Nationaltrainern mitteilen.

Quelle: DPA

Auch interessant

Meistgelesen

Schalke 04: Trainer David Wagner vor dem Aus! Mega-Kandidaten auf der Nachfolger-Liste
Schalke 04: Trainer David Wagner vor dem Aus! Mega-Kandidaten auf der Nachfolger-Liste
Irre Blamage im TV: Sport-Expertin Katrin Müller-Hohenstein hat bei kultiger Fußball-Frage keine Ahnung
Irre Blamage im TV: Sport-Expertin Katrin Müller-Hohenstein hat bei kultiger Fußball-Frage keine Ahnung
Mario Götze: Flirt mit dem FC Bayern! Jetzt erklärt Flick die Anrufe beim WM-Helden
Mario Götze: Flirt mit dem FC Bayern! Jetzt erklärt Flick die Anrufe beim WM-Helden
Kai Havertz: Chelsea-Star mit genialem Dreierpack - Fans hauen ihn trotzdem in die Pfanne
Kai Havertz: Chelsea-Star mit genialem Dreierpack - Fans hauen ihn trotzdem in die Pfanne

Kommentare