1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Pokal: FCB und VfB kassieren am meisten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Der FC Bayern will auch 2011 wieder den DFB-Pokal in Empfang nehmen. © dpa

München - Im Achtelfinale des DFB-Pokals winkt den 16 beteiligten Fußball-Vereinen ein stattliches Weihnachtsgeld. Der FC Bayern und der VfB Stuttgart kassiern am meisten.

Der Einzug ins Viertelfinale garantiert jedem Club mindestens 1,2 Millionen Euro an Fernsehgeldern. Im Achtelfinale erhält jeder Verein als Prämie einen Sockelbetrag von 531 250 Euro vom Deutschen Fußball- Bund (DFB). Einnahme-Krösus im Achtelfinale sind der VfB Stuttgart und Titelverteidiger FC Bayern München, da ihr Duell am Mittwochabend das Livespiel im ZDF ist.

DFB-Pokal-Sensationen seit 1990

Zum Sockelbetrag von 531 250 Euro kommen beim VfB so weitere 378 000 Euro. So kassieren die Stuttgarter insgesamt 909 250 Euro. Die Bayern bekommen für das Livespiel im öffentlich- rechtlichen Fernsehen 252 000 Euro und erlösen damit 783 250 Euro. Die übrigen 14 Clubs erhalten aus den Live-Übertragungen im Bezahlsender Sky zusätzlich 81 000 Euro (Heimvereine) bzw. 54 000 Euro (Gastteams). Hinzu kommen die Einnahmen aus dem Kartenverkauf, der zwischen Heim- und Gastteam aufgeteilt wird. Der Pokalsieger 2011 darf sich auf eine Siegprämie von 2,5 Millionen Euro freuen. Der unterlegene Endspiel-Teilnehmer erhält zwei Millionen.

dpa

Auch interessant

Kommentare