Der Topverein aus Russland 

ZSKA Moskau: Gründung, Erfolge, Stadion – alle Infos zum russischen Top-Klub

ZSKA Moskau Spieler posieren mit der Trophäe nach dem Sieg der Mannschaft Sporting Lissabon im UEFA-Cup-Finale am Mittwoch 18 Mai 2005, im Jose de Alvalade Stadion in Lissabon
+
Der ZSKA Moskau gewinnt den UEFA-Pokal

ZSKA Moskau – Top-Fußball aus Russland

Der ZSKA Moskau ist ein Sportklub, der über mehrere Abteilungen verfügt, jedoch für seinen Fußballklub am bekanntesten ist. Dieser spielt in der Premjer Luga, der höchsten Liga in Russland, gilt als einer der besten Fußballmannschaften in Russland und konnte seit seiner Gründung 1911 stets viele Erfolge verzeichnen. Außerdem ist der ZSKA Moskau in der UEFA-Liga relevant. Bedeutende Spieler und Klublegenden sind der Mittelfeldspieler Nikola Vlasic (*04.10.1997), der Torwart Igor Akinfejew (*08.04.1986) und der Stürmer Fyodor Chalow (*10.04.1998). Bei Heimspielen tragen die Spieler ein blau-rot gestreiftes Trikot, auswärts ein weißes und alternativ ein schwarzes. Der ZSKA Moskau verfügt über ein vereinseigenes Stadion, das WEB-Stadion.

ZSKA Moskau – Geschichte und Erfolge

Der ZSKA Moskau wurde am 13. Juni 1911 als Skiverein gegründet. Im selben Jahr noch formierte sich der Fußballklub, für den der Sportclub heute am bekanntesten ist. Von 1928 bis 1954 war der ZSKA der Sportclub der roten Armee, mit der dieser bis heute assoziiert wird. Während der Sowjetunion wurde der Fußballverein siebenmal sowjetischer Meister und gewann fünfmal den russischen Pokal. Auch nach dem Zusammenbruch der UdSSR gelangen dem Verein bedeutende Erfolge. Im Jahre 2005 gewann der ZSKA Moskau den UEFA-Pokal. In den Jahren 1998, 2002, 2004, 2008 und 2010 wurde der Fußballverein russischer Vizemeister. Nachfolgend eine Auflistung weiterer bedeutender Erfolge:

  • sechsmal russischer Meister: 2003, 2005, 2006, 2012/13, 2013/14, 2015/16
  • siebenmal Gewinn des russischen Fußballpokals: 2002, 2005, 2006, 2008, 2009, 2011, 2013
  • sechsmal Gewinn des russischen Supercups: 2004, 2006, 2007, 2009, 2013, 2014
  • Viertelfinale der Champions League in der Saison 2009/10
  • Achtelfinale der Champions League in der Saison 2011/12

ZSKA Moskau – Stadion und Trainer

Am 10. September 2016 wurde das WEB-Stadion fertiggestellt, dessen Eigentümer der ZSKA Moskau selbst ist. Das Stadion ist ein reines Fußballstadion, verfügt über einen Kunstrasen und wurde von der UEFA in die höchste Klasse, der Klasse vier, eingestuft und eignet sich somit für Spiele der Champions League und der Europe League. Die Spielfläche beträgt 110 Meter x 68 Meter und die Kapazität bei 30.000. Das Stadion wird nicht nur als Spiel-, sondern auch als Trainingsstätte genutzt.

Trainiert wird die Mannschaft von Viktor Goncharenko (*10. Juni 1977), der seit Dezember 2016 der Cheftrainier des Vereins ist. Bislang konnte Gonscharenko den ZSKA Moskau zu keinem Titel führen, auch wenn die Mannschaft in der Premjer Luga sich stets unter den vordersten Tabellenplätzen befindet. Goncharenko äußerte sich dazu auf dem englischsprachigen Twitter-Kanal des Vereins.

ZSKA Moskau –Wissenswertes

Den teuersten Transfer der aktuellen Saison betrifft den Linksaußenspieler Chidera Ejuke (*2. Januar 1998), für den ZSKA Moskau rund 11,5 Millionen Euro bezahlte. Des Weiteren hat der Verein jeweils circa 8 Millionen Euro für den Transfer des Mittelstürmers Adolfo Gaich (*26. Februar 1999) und des Innenverteidigers Bruno Fuchs (*1. April 1999) ausgegeben.

Der ZSKA Moskau pflegt viele Freundschaften zu anderen Vereinen. Zu den befreundeten Vereinen zählen unter anderem der ZSKA Sofia und der PAOK Saloniki. Der ZSKA Moskau wird seit 2014 von keinem Sponsor mehr unterstützt und von keinem Investor finanziert. Die Spielernummer 16 wird nicht mehr vergeben, weil diese dem ZSKA Spieler Serhij Perchun (*4. September 1977, 2001) gehörte, der am 28. August 2001 an den Folgen einer Spielverletzung starb.

Auch interessant

Kommentare