TSG-Kapitän von Italienern umworben

Zufall? Rudy fährt in Hoffenheim im blauen Ferrari vor

+
Sebastian Rudy.

München/Sinsheim - Sebastian Rudy von 1899 Hoffenheim mag nicht nur italienische Sportwagen, sondern ist bei italienischen Fußballvereinen heiß begehrt.

12.00 Uhr in Zuzenhausen. Ein blauer Ferrari fährt auf das Trainingsgelände der TSG Hoffenheim. Und der Fahrer? Es ist Nationalspieler Sebastian Rudy! Dessen Vertrag läuft Ende der Saison aus. Zuletzt gab es Spekulationen, dass Sevilla und der AC Mailand am Mittelfeldspieler der TSG Interesse zeigten. Und jetzt fährt Rudy ausgerechnet mit einem italienischen Auto vor? Autsch!

Was hinter der Aktion steckt und was für einen verbleib des Kapitäns in Hoffenheim spricht, lesen Sie bei den Kollegen von echo24.de!

Auch interessant

Meistgelesen

„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Schweigeminute für Halle bei DFB-Spiel: Fan wird mit „Halt die Fresse“ zum gefeierten Held
Schweigeminute für Halle bei DFB-Spiel: Fan wird mit „Halt die Fresse“ zum gefeierten Held

Kommentare