Schießerei in San Diego: Zwei Erwachsene und drei Kinder tot

Schießerei in San Diego: Zwei Erwachsene und drei Kinder tot

Schock im Nürnberger Stadion

Mann stirbt während Zweitliga-Spiel - Verhalten einiger Fans macht fassungslos

+
In Nürnberg ist ein Mann während eines Fußballspiels zusammengebrochen und gestorben.

Ein Schockmoment überschattete die Zweitliga-Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC St. Pauli. Ein Mann brach während des Spiels plötzlich zusammen.

Eigentlich wollte man beim FC Nürnberg nach dem klaren 4:0-Sieg gegen Hannover nachlegen und mit einem Sieg gegen den FC St. Pauli in der Tabelle der zweiten Liga weiter nach oben in Richtung Aufstiegsränge klettern. 

Nürnberg: Kameramann bricht bei Zweitliga-Spiel zusammen und stirbt

Dass man in Nürnberg mit dem eher mageren Unentschieden nicht zufrieden ist, rückte nach dem Spiel plötzlich in den Hintergrund. „Da ist alles andere zweitrangig“, wendet sich der Club auf Twitter am Sonntagnachmittag an die Fans. 

Während des Spiels kam es in der Südkurve des Nürnberger Max-Morlock-Stadions zu einem „medizinischen Notfall“, wie der Verein schreibt. Ein Mann war zusammengebrochen. Die Rettungskräfte kämpften noch während des Spiels vergebens um sein Leben. Er starb kurze Zeit später. 

Nürnberg: Polizei äußert sich zu tragischem Vorfall im FCN-Stadion

Bei dem Verstorbenen handelt es um keinen Fan, sondern um einen Kameramann, der für die Produktionsfirma „Sportcast“ beruflich im Stadion war, wie die Nachrichtenseite nordbayern.de berichtet. Das Polizeipräsidium Mittelfranken bestätigte dem Portal den Vorfall. Es soll sich um einen „natürlichen Tod“ gehandelt haben.

Der Mann begleitete die Spiele des FCN jahrelang, schreibt ein Kollege des Verstorbenen auf Twitter. „Heute war es zu unser aller Entsetzen sein letztes.“ Auch die Gäste aus St. Pauli reagierten umgehend auf den tragischen Vorfall und sprachen den Angehörigen und der Familie „unser tief empfundenes Mitgefühl“ aus.

Nach tragischem Vorfall beim 1. FC Nürnberg: Fans kritisieren Stadionbesucher heftig

Einige Fans kritisieren heftig, dass manche Stadionbesucher versucht hätten, den Notarzteinsatz in der Südkurve zu fotografieren und sogar zu filmen. Die Rettungskräfte schirmten den Kampf um das Leben des Mannes aber mit einem Sichtschutz ab. 

Die meisten Fans reagieren im Netz aber einfach nur tief betroffen auf die tragische Nachricht. Ein Twitter-Nutzer schreibt: „Da geht jemand ins Stadion und kommt einfach nicht mehr nach Hause...“

Erst vergangene Woche starb ein Fan nach dem Sachsenderby zwischen Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden. Von dem Remis im Top-Spiel zwischen Nürnberg und St. Pauli profitiert ausgerechnet mit dem HSV ausgerechnet der Lokalrivale der Gäste.

trk

Auch interessant

Meistgelesen

Deutschland gegen Weißrussland im Ticker: Traumtor-Festival und starker Neuer: DFB-Elf macht EM-Quali klar
Deutschland gegen Weißrussland im Ticker: Traumtor-Festival und starker Neuer: DFB-Elf macht EM-Quali klar
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare