Dritter Gruppenspieltag

Handball-EM 2018: So endete die Partie zwischen Deutschland und Mazedonien

+
Handball-EM 2018: So endete die Partie zwischen Deutschland und Mazedonien

Deutschland traf im dritten Gruppenspiel der Handball-Europameisterschaft auf Mazedonien. So endete die Partie. 

Update vom 27. Januar: Das Finale steht: Rekord-Europameister Schweden trifft auf Deutschland-Bezwinger Spanien. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo das Finale live zu sehen ist.

Update vom 20. Januar 2018: Im zweiten Spiel der Hauptrunde geht es für das DHB-Team gegen die dänische Mannschaft um Starspieler Mikkel Hansen. So sehen Sie die Partie live im TV und im Live-Stream.

Update vom 18. Januar 2018: In der Hauptrunde der Handball-EM trifft die Deutsche Nationalmannschaft auf die Auswahl von Tschechien. So sehen sie die Partie zwischen Deutschland und Tschechien live im TV und im Live-Stream.

Das DHB-Team hat den Gruppensieg verpasst. Mit einem abermaligen25:25-Unentschieden im abschließenden Gruppenspiel gegen Gruppensieger Mazedonien stehen die Bad Boys aber dennoch in der Hauptrunde der EM in Kroatien. 

München - Die 13. Handball-Europameisterschaft der Männer in Kroatien soll für Deutschland eine ganz besondere werden. Die Mannschaft von Trainer Christian Prokop reiste als amtierender Champion nach Kroatien und will den EM-Titel natürlich verteidigen.

Bereits vor dem Turnier galt die Deutsche Nationalmannschaft somit als Mit-Favorit. Doch einfach sollte diese Aufgabe mit Sicherheit nicht werden. Mit Dänemark, Frankreich und dem Gastgeber Kroatien waren einige Mannschaften tendenziell stärker als die Deutschen einzuschätzen. „Selbstbewusstsein ist schön und gut, aber von dort zur Selbstüberschätzung ist es auch nicht sehr weit“, hatte Bob Hanning, der Vize-Präsident des DHB, im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger gesagt.

Handball-EM 2018: Deutschland mit unangenehmen Aufgaben in der Gruppenphase

Bei der Auslosung der Gruppengegner hatte das Team von Christian Prokop Glück und erwischte unangenehme, aber dennoch machbare Aufgaben. Zumindest, wenn man tatsächlich nach den Medaillen greifen will, muss man in dieser Gruppe weiter kommen. „Dreimal Ex-Jugoslawien, das werden drei echte Auswärtsspiele“ ahnte DHB-Vize Bob Hanning gegenüber BILD. Mit Montenegro trafen die Deutschen im ersten Gruppenspiel schließlich auf den 16. der Handball-EM 2016 und konnten einen klaren Erfolg landen.

Der zweite Gruppengegner Slowenien stellte dagegen eine um einiges größere Herausforderung dar. Die Slowenen hatten bei der Weltmeisterschaft 2017 den dritten Platz erreicht und mit Marko Bezjak vom SC Magdeburg und Miha Zarabec vom THW Kiel auch zwei Stars aus der Handball-Bundesliga im Team. Nach einer dramatischen Schlussphase rettete das DHB-Team einen Punkt gegen die starken Slowenen.

Handball-EM 2018: Mazedonien hat den WM-Rekord-Torschützen in den Reihen

Heute trifft Deutschland also im dritten Gruppenspiel auf Mazedonien. Die Mannschaft des spanischen Trainers Raul Gonzales Gutierrez schnitt zuletzt jedoch nicht allzu überragend bei großen Turnieren ab. Bei Olympia war Mazedonien bislang noch gar nicht dabei, bei der letzten Europameisterschaft 2016 erreichte man Platz elf, bei der Weltmeisterschaft 2017 Rang 15. 

Dennoch gibt es eine Besonderheit: Star-Spieler Kiril Lazarov gelang bei der WM 2009 ein ganz spezielles Kunststück. Er warf mit 92 Toren im Turnier einen neuen WM-Rekord und brach damit die Bestmarke des früheren Bundesliga-Spielers Yoon Kyung-shin um ganze sechs Tore. Der Rekord war bei der WM 1995 aufgestellt worden.

Lesen Sie hier nun, wie Sie die Partie zwischen Deutschland und Mazedonien heute live im TV und im Live-Stream verfolgen können. Außerdem finden Sie weiter unten eine Tabelle mit den bisherigen Ergebnissen der Gruppe C.

Handball-EM 2018: Deutschland gegen Mazedonien heute live im Free-TV bei der ARD

Gute Nachrichten für alle Handball-Fans in Deutschland. ARD und ZDF haben sich die Rechte an der Handball-EM gesichert und zeigen alle Spiele der deutschen Mannschaft live und in voller Länge. Die Partie zwischen Deutschland und Mazedonien wird derweil in der ARD übertragen. Der öffentlich-rechtliche Sender startet seine Übertragung heute um 18 Uhr. Als Moderator steht Alexander Bommes zur Verfügung, das Spiel kommentieren wird Florian Naß. Die Übertragung wird bis 20 Uhr andauern.

Handball-EM 2018: Deutschland gegen Mazedonien heute im kostenlosen Live-Stream der ARD

Sollten Sie heute zum Zeitpunkt der Partie zwischen Deutschland und Mazedonien gerade unterwegs sein, oder keinen Fernseher in der Nähe haben, so bietet der hauseigene Live-Stream der ARD Abhilfe. Der Stream ist mit allen gängigen Webbrowsern kompatibel und auch die Übertragungszeit entspricht der, der Fernsehübertragung. Sollten Sie den Stream über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet schauen wollen, so empfiehlt sich für eine bessere Bedienbarkeit der Download der kostenlosen ARD-App. Diese können Sie hier im iTunes-Store für Apple-User und hier im Google-Play-Store für Android-Nutzer herunterladen.

Wichtig: Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Streams stets auf eine stabile WLAN-Verbindung. Ein solches Streaming-Angebot verbraucht eine hohe Menge an Daten. Das Datenvolumen eines herkömmlichen Mobilfunkvertrages könnte daher schnell aufgebraucht sein. Unter Umständen könnten dann hohe Kosten auf Sie zukommen.

Handball-EM 2018: Deutschland gegen Mazedonien heute im kostenlosen Live-Stream bei sportdeutschland.tv

Sollten Sie die Partie zwischen Deutschland und Mazedonien nicht im Fernsehen bei der ARD oder über den zugehörigen ARD-Live-Stream schauen wollen, so gibt es noch eine dritte Alternative. Die Website sportdeutschland.tv besitzt ebenfalls Übertragungsrechte für die Handball-EM und zeigt jedes Spiel der Titelkämpfe live und in voller Länge. Daher wird selbstverständlich auch heute die Partie zwischen Deutschland und Mazedonien übertragen werden.

Handball-EM 2018: Deutschland gegen Mazedonien heute in weiteren Live-Streams

Natürlich wird auch das Handball-Spiel zwischen Deutschland und Mazedonien wieder auf diversen, dubiosen Internetseiten über Live-Streams übertragen werden. Bei der Nutzung solcher Streams müssen Sie allerdings mit einer schlechteren Bild- und Tonqualität rechnen, auf einen deutschen Kommentar verzichten, sowie auch während der Partie mit allerlei nervigen Pop-Ups und Werbeanzeigen rechnen. 

Doch das ist noch nicht alles. Seit dem letzten Urteil des Europäischen Gerichtshofs machen Sie sich bei der Nutzung solcher Streaming-Angebote auch noch strafbar. Wir raten Ihnen daher dringend davon ab, auf solche Live-Streams zurückzugreifen. Sollten Sie sich einmal unsicher sein, so können Sie hier auf unsere Liste mit legalen und kostenlosen Live-Streams zurückgreifen.

Handball-EM 2018: Deutschland gegen Mazedonien heute bei uns im Live-Ticker

Sie wollen die Partie zwischen Deutschland und Mazedonien nicht am Bildschirm verfolgen, aber trotzdem stets aktuell informiert sein? Dann verfolgen Sie die Partie in unserem Live-Ticker. Dort versorgen wir Sie mit allen wichtigen Informationen rund um das Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft.

Handball-EM 2018: Die bisherigen Spiele in der deutschen Gruppe C

Datum

Partie

Ergebnis

13.01.2018

Deutschland - Montenegro

32:19

13.01.2018

Mazedonien - Slowenien

25:24

15.01.2018

Slowenien - Deutschland

25:25

15.01.2018

Montenegro - Mazedonien

28:29

17.01.2018

Deutschland - Mazedonien

-:-

17.01.2018

Montenegro - Slowenien

-:-

Alle Informationen zur Handball-EM 2018 finden Sie hier.

sdm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare