190 Tage nach dem Triumph

Hambüchen bekommt sein "Goldreck" vom Olympia 2016

Fabian Hambüchen
+
Fabian Hambüchen am Reck bei Olympia 2016.

Wetzlar - Exakt 190 Tage nach dem Olympiasieg von Fabian Hambüchen ist sein "Goldreck" von Rio de Janeiro im hessischen Kunstturn-Landesstützpunkt in Wetzlar angekommen.

Am Mittwoch wurde das Gerät in der Turnhalle der August-Bebel-Schule aufgebaut - mit Geschenkschleife an der Stange.

"Geil", sagte Hambüchen, als er die Schleife gegen 12.30 Uhr entfernte. Das Reck soll nach dem Willen Hambüchens kein Ausstellungsstück sein, sondern im normalen Trainingsbetrieb von den Athleten genutzt werden.

Das Königsgerät der Kunstturner war Ende Januar per Frachtschiff nach Deutschland gekommen. Ein Streik beim brasilianischen Zoll und umfangreiche Formalitäten hatten die Verschiffung immer wieder verzögert. Das Reck wurde nach der Ankunft in Deutschland von einer Stuttgarter Spedition für den Weitertransport nach Wetzlar vorbereitet.

Nach seinem Triumph in der südamerikanischen Metropole hatte Deutschlands Sportler des Jahres erwogen, das Gerät zu kaufen. Dann aber ergriff der Hersteller (Spieth) die Initiative und schenkte es Hambüchen.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Tedesco: "Ich hatte auf Schalke genug Möglichkeiten"
Tedesco: "Ich hatte auf Schalke genug Möglichkeiten"
Das bringt die Fußball-Woche: Europacup, DFL, Spielplan
Das bringt die Fußball-Woche: Europacup, DFL, Spielplan
US Open ohne Tennisstar Nadal - Wer sagt als Nächstes ab?
US Open ohne Tennisstar Nadal - Wer sagt als Nächstes ab?
Der Fall Saibou und die Folgen
Der Fall Saibou und die Folgen

Kommentare