Olympische Sommerspiele

Abflug der ersten deutschen Pferde nach Tokio

Equipe-Chef
+
Für Klaus Roeser und die Dressur-Equipe geht es mit dem normalen Flieger nach Tokio, für die Pferde gibt es ein Spezialflugzeug.

Die ersten deutschen Olympia-Pferde fliegen heute nach Tokio. Der Flug von Lüttich aus dauert mit einem Zwischenstopp in Dubai mehr als 18 Stunden.

Lüttich - Die vier Dressurpferde der deutschen Reiterinnen werden von der sechsmaligen Olympiasiegerin Isabell Werth begleitet und am Donnerstagmorgen in Tokio erwartet. Pro Nation gibt es im Spezial-Flugzeug nur eine Begleitperson.

Jessica von Bredow-Werndl, Dorothee Schneider und Reservereiterin Helen Langehanenberg fliegen gemeinsam mit der Teamleitung um Equipe-Chef Klaus Roeser sowie den Pferdepflegerinnen mit einem normalen Flieger. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare