Spektakel in der Olympiahalle

ADAC Supercross: Franzosen siegen beim Fliegen

+
Sieger in der Oly-Halle Gregory Aranda und Thomas Do.

München - Da war richtig Rumms drin! Beim ADAC Supercross in der Münchner Olympiahalle wurde es mitten in der besinnlichen Zeit noch einmal laut, wild und richtig rasant.

Fünf Tage lang wurde aufgebaut und aufgeschüttet, am Wochenende kurvten die Motocross-Fahrer dann durch die Halle. Am Ende siegte ein Franzose in der SX1-Klasse: Gregory Aranda fuhr seinen Verfolgern davon, in der Nachwuchsklasse SX2 gewann Thomas Do, ebenfalls aus Frankreich. Ein gelungenes Wochenende für unsere Nachbarn… Eher enttäuschend verlief das Wochenende für Lokalmatador Stefan Frank aus Augsburg, der nicht um die vorderen Plätze mitfahren konnte. Zwischen den Verfolgungsfahrten gab es so manchne Showeinlagen für die knapp 7000 Zuschauer. Und da wurde es halsbrecherisch! Handstand auf dem Lenker, Rückwärtssalti, Neben-dem-Motorrad-Fliegen, Pirouetten und gewagte Sprünge standen dabei auf dem Programm. Das alles auch vor den Augen von MotoGP-Pilot Stefan Bradl. In der ADAC Supercross-Serie geht es schon nächstes Jahr im Januar weiter. Dann springen und jagen sich die Piloten in Dortmund (9. bis 11. Januar).

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
Giro d'Italia: Motorrad löst Massen-Crash aus - Video
Giro d'Italia: Motorrad löst Massen-Crash aus - Video
EuroLeague: So sehen Sie das Final Four im Live-Stream
EuroLeague: So sehen Sie das Final Four im Live-Stream
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

Kommentare