Der Dartspieler mit Namen Jackpot

„Jackpot“ Adrian Lewis: Alle Infos zum zweimaligen Darts-Weltmeister – seine Karriere und Erfolge 

Darts: WM im Alexandra Palace: Lewis (Großbritannien) - Reyes (Spanien): Adrian Lewis aus Großbritannien feiert seinen Sieg
+
Dart-Weltmeister Adrian „Jackpot“ Lewis jubelt über seinen Sieg

Adrian Lewis war der jüngste Darts Weltmeister der PDC. Der zweifache Weltmeister konnte als einziger in einem WM-Finale ein Neun-Dart-Finish erzielen.

  • Adrian Lewis wurde am 21. Januar 1985 in Stoke-on-Trent in Staffordshire geboren.
  • Der zweifache Weltmeister Adrian Lewis stammt aus der gleichen Stadt wie Phil Taylor, der ihm als Mentor zu einer glänzenden Karriere im professionellen Darts verhalf.
  • Der Brite musste bereits eine Sperre seines Verbandes im wegen Tätlichkeiten hinnehmen.

Adrian Lewis wurde am 21. Januar 1985 in Stoke-on-Trent geboren. Seinen Vater einen ehemaligen Darts-Spieler in der BDO, lernte er auf eigene Initiative erst im Alter von 17 Jahren kennen. Dadurch fanden sein Vater und seine Mutter wieder zueinander. Adrian Lewis selbst kam über das Freizeitspiel im Pub zum Darts. Er lebte in der gleichen Stadt wie Darts-Legende Phil Taylor, der ihn mit 18 Jahren als Schüler aufnahm und ausbildete.

In der Folge war sein Karrierestart geradezu rasant. Binnen weniger als 18 Monaten schaffte es der Neuling, auf Platz 16 der Weltrangliste vorzurücken, was in der Geschichte des Darts bis heute einzigartig ist. 2011 trennte sich Lewis von seiner Frau. Durch den anschließenden Rosenkrieg durfte er ein Jahr lang seine Tochter nicht sehen. Bereits 2012 heiratete er seine derzeitige Frau, die drei Kinder in die Beziehung einbrachte. Darüber hinaus hat das Ehepaar Lewis drei eigene Kinder.

Adrian Lewis startet seine Karriere im Darts und wird zum Jackpot

Adrian Lewis verdiente sich seinen Spitznamen 2005 in Las Vegas. Während eines Dart-Turniers spielte er im MGM Grand Casino an einem einarmigen Banditen und gewann den Jackpot von 75.000 US-Dollar. Die Summe hat er allerdings nie erhalten, weil er damals noch keine 21 Jahre alt war. Lewis erkämpfte sich 2004 seinen ersten Titel im Darts, der auch für die Platzierung in der Weltrangliste zählte. Sieben weitere PDC-Siege folgten. Zu Ruhm gelangte er bei der Weltmeisterschaft 2011.

Im Finale spielte er seinen ersten von inzwischen fünf Neun-Dartern vor laufender Kamera mit seinen Target 21 g und besiegte Gary Anderson. Im Folgejahr trat er als WM-Titelverteidiger an und errang wiederum den Titel des Weltmeisters, diesmal gegen Andy Hamilton. Mit Phil Taylor, seinem Mentor und dem mit 16 Weltmeistertiteln erfolgreichsten Dartspieler aller Zeiten, entwickelte sich eine faire Rivalität. Beide nutzen Ihr Können zusammen in einer fruchtbaren Partnerschaft. Von 2012 bis 2016 konnte das Duo vier PDC World Cup of Darts-Titel gewinnen.

Die Titel und Siege von Adrian Lewis im Darts

Adrian Lewis kann auf eine beachtliche Erfolgsbilanz im Darts verweisen, allerdings auch auf ein dunkles Kapitel. 2018 wurde der der Doppelweltmeister für drei Monate von der PDC gesperrt. Seinerzeit war es bei den UK Open Qualifiers nach seinem siegreichen Viertelfinalspiel gegen Antonio Justicia Perales zu Handgreiflichkeiten gekommen.

Die Erfolge von Adrian Lewis im Überblick:

  • PDC Weltmeister 2011 und 2012
  • Sieger European Championship 2013
  • Sieg UK Open 2014
  • Siege World Cup of Darts 2012, 2013, 2015 und 2016 mit Phil Taylor
  • 2. Platz Premier League 2011
  • 2. Platz World Matchplay 2013
  • 2. Platz World Grand Prix 2010
  • 2. Platz Players Championship Finals 2014 und 2015 gegen Michael van Gerwen (32)
  • 2. Platz The Masters 2013
  • Grand Slam of Darts Halbfinale 2011 sowie 2013
  • Halbfinale World Series of Darts Finals 2015
  • 15 Siege bei PDC-Turnieren der Pro Tour
  • Sieger German Darts Masters 2012
  • Sieger Auckland Masters 2015 World Series
  • Achtelfinale BDO International Darts League 2007
  • Achtelfinale BDO World Darts Trophy 2007
  • Sieger British Teenage Champs 2003
  • Sieger Chris de Roo Open 2004

Auch interessant

Kommentare