Ärger um Haching und Bayern

Bereits am 25. Juli erfolgt die Premiere in der neuen dritten Profiliga. Doch im Vorfeld gibt es Ärger.

Der FC Bayern II und die SpVgg Unterhaching sollen mehrfach zeitgleich ihre Heimspiele austragen, so auch am ersten Spieltag.

„Wir werden bei der Staffeltagung beim DFB eine Entzerrung der Termine beantragen“, so Werner Kern, Chef des FCB-Juniorteams. Das Team von Trainer Hermann Gerland bestreitet den nächsten Test am Dienstag (19 Uhr) beim Bezirksligisten TSV Grünwald. Neuzugang Manuel Duhnke fällt vorerst aus. Der Ex-Kapitän des TSV 1860 II hat sich im Training eine Gehirnerschütterung und einen Fingerbruch zugezogen.

In den ersten drei Testspielen erzielte die SpVgg Unterhaching bereits 29 Treffer. Am Mittwoch (18 Uhr) will Trainer Ralph Hasenhüttl gegen den Bayernligisten TSG Thannhausen wieder einige Neuzugänge präsentieren. Weiterhin Sorgen bereitet Torjäger Tobias Schweinsteiger. Der Bruder des FCB-Nationalspielers laboriert an einer Schambeinentzündung und absolviert ein besonderes Aufbauprogramm.

Bei Haching gab es aber schon Grund zum Feiern, denn die „Zweite“ erhielt die endgültige Zulassung für die neue Regionalliga Süd. In dieser vierten Spielklasse gibt es damit zwei Derbys zwischen den Reserven des TSV 1860 und der SpVgg Unterhaching.

ki.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Görges rechnet nicht mehr mit Tennisturnieren 2020
Görges rechnet nicht mehr mit Tennisturnieren 2020
Wegen Olympia-Verschiebung: DBB-Coach Rödl verlängert
Wegen Olympia-Verschiebung: DBB-Coach Rödl verlängert
DFB-Machtwort sorgt für Kopfschütteln in der 3. Liga
DFB-Machtwort sorgt für Kopfschütteln in der 3. Liga
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg

Kommentare