1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Hätten Sie das gedacht? Zverev-Hobby ist nicht von dieser Welt - Fans begeistert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Alexander Zverev zählt bei den Australian Open zu den großen Favoriten. Das deutsche Tennis-Ass überrascht aktuell mit einer Freizeitbeschäftigung.

Melbourne - Der Schläger flog, es wurde laut geflucht und immer wieder wütend der Kopf geschüttelt. Nein, Alexander Zverev war mit seinem Auftritt im Drittrundenmatch der Australian Open nicht wirklich zufrieden. Gegen den Moldauer Radu Albot leistete er sich viele einfache Fehler, dominierte das Spiel teilweise nicht so, wie er sich das vorgestellt hatte.

Trotzdem reichte es relativ locker für den Einzug ins Achtelfinale des ersten Grand-Slam-Turniers dieses Jahres. Zverev gewann mit 6:3, 6:4 und 6:4. In der nächsten Runde geht es nun am Sonntagmorgen (ab 5 Uhr) gegen den Kanadier Denis Shapovalov. Wie sieht die Vorbereitung der deutschen Nummer eins wohl aus? Im Eurosport-Interview am Freitag versprach der 24-Jährige: „Ich werde heute noch trainieren, morgen auch.“ Und sonst so? Der gebürtige Hamburger widmet sich in seiner spiel- und trainingsfreien Zeit einem eher ungewöhnlichen Hobby.

Alexander Zverev bei den Australian Open: In seiner Freizeit liest er Hawking-Bücher

Jüngst postete das Tennis-Ass ein Bild von sich in seinem Melbourner Hotelzimmer. Darauf zu sehen: Zverev in einer sogenannten Recovery-Hose, die seine stets unter Vollbelastung stehenden Beine kühlen soll. Die Hose zieht ziemlich spacig aus. Und auch das Buch, das Sascha gerade liest, beschäftigt sich mit außergewöhnlichen Dingen: Astrophysik! „Es ist einfach ein guter Weg, abzuschalten. Ich war schon immer sehr am Weltall interessiert“, sagt Zverev zu seiner Leidenschaft. Die aktuelle Lektüre: „Kurze Antworten auf große Fragen“ von Astro-Genie Stephen Hawking.

„Ich bin jemand, der sich sehr interessiert, von wo wir kamen, von was wir stammen“, betont Zverev, der zum Bild aus dem Hotelzimmer schrieb: „Routine vor dem Spiel: Geist und Körper für den Wettkampf vorbereiten.“ Den Fans gefällt diese Seite an ihrem Tennis-Star natürlich: „Das ist eine tolle Vorbereitung! Mich würde natürlich interessieren, was du vom Buch hältst?“, schreibt eine Anhängerin. Eine andere meint: „Ich liebe diesen Teil deiner Vorbereitung. Die Verbindung zwischen Körper und Geist ist so stark!“

Alexander Zverev: Topfavorit bei den Australian Open - dank Djokovic-Posse

Wenn sich der Olympiasieger in seiner Australien-Freizeit nicht mit den unendlichen Sphären des Weltalls beschäftigt, lenken ihn übrigens Kartenrunden mit Bruder Mischa ab. Ein gutes Omen auch für die nächsten Runden? Zverev zählt in diesem Jahr zu den Topfavoriten auf den Titel, da mit Novak Djokovic der große Dominator fehlt. Die irre Corona-Posse um den Serben und die australische Regierung hatte im Vorfeld des Turniers die Schlagzeilen beherrscht. (akl)

Auch interessant

Kommentare