„Ich bin ein Idiot“

Tennis-Ass Andy Murray begeht fatalen Fehler und verliert Ehering - doch es gibt ein Happy End

Tennisspieler Andy Murray hat seinen Ehering verloren.
+
Tennisspieler Andy Murray hat seinen Ehering verloren.

Tennisspieler Andy Murray wird eine alte Gewohnheit zum Verhängnis. Der Brite vermisste seine Schuhe samt Ehering, nun löste sich die Situation.

Update vom 8. Oktober, 9.19 Uhr: Da hat Andy Murray noch einmal Glück gehabt! Der Schotte verlor kürzlich seine Tennisschuhe und damit zufällig auch seinen Ehering. Nach seinem Riesen-Missgeschick kann der dreifache Grand-Slam-Sieger durchatmen, das Schmuckstück tauchte gemeinsam mit den Schuhen wieder auf.

Andy Murray verliert Ehering und startet Aufruf - kurze Zeit später tauchen die gesuchten Gegenstände auf

Die Treter hatte der 34-Jährige zum Lüften unter sein Auto gestellt und dabei vergessen, dass er seinen Ehering an die Schuhe gebunden hatte. Daraufhin startete er einen Hilferuf in den sozialen Medien, nach einigen Telefonaten mit dem Sicherheitsdienst seines Hotels in Indian Wells, wo Murray derzeit am Masters-Turnier teilnimmt, tauchten die Schuhe jedoch wieder auf. „Sie stinken immer noch fürchterlich“, sagte der zweifache Olympiasieger in einem Instagram-Video. „Aber daheim ist man wieder gut auf mich zu sprechen“, fügte er erleichtert hinzu.

Erstmeldung vom 8. Oktober:
Indian Wells - Als guter Ehemann ist eine Sache komplett verboten: Den Ehering verlieren. Doch genau das ist nun dem Tennisspieler Andy Murray passiert. Er merkte den Verlust erst am nächsten Tag.

Andy Murray bindet seinen Ehering an Schuhe - am nächsten Tag sind sie weg

Nach einem kuriosen Missgeschick ist der dreimalige Grand-Slam-Champion Murray auf der verzweifelten Suche nach seinen müffelnden Tennisschuhen. Am Donnerstag bat der Schotte über die sozialen Netzwerke seine Follower um Hilfe - weil mit den verschwundenen Schuhen auch sein Ehering verloren gegangen ist, den er aus Gewohnheit während Training und Matches dort festbindet. „Es ist überflüssig zu erwähnen, dass man zu Hause nicht gut auf mich zu sprechen ist“, sagte Murray.

Nach einer Trainingssession zur Vorbereitung auf das Masters-Turnier in Indian Wells bei knapp 40 Grad seien die Schuhe „ziemlich dampfend, verschwitzt und stinkend“ gewesen. Da er diese so nicht mit aufs Hotelzimmer ohne Balkon mitnehmen wollte, hielt der zweimalige Olympiasieger und Wimbledonsieger es für eine gute Idee, sie über Nacht unter seinem Auto auslüften zu lassen. Am nächsten Morgen waren die Treter aber verschwunden.

Nichtsahnend kaufte Murray einfach neue Schuhe, was ja „nicht das Ende der Welt“ wäre - bis ihm auf dem Court das volle Ausmaß klar wurde. „Als ich mich auf mein Training vorbereitete, sagte mein Physiotherapeut zu mir: ‚Wo ist dein Ehering?‘, und ich sagte: ‚Oh nein‘“, erzählte der 34-Jährige.

Murray auf der Suche nach verlorenem Ehering

Seine Follower bat er deshalb, die Nachricht zu teilen und auf diese Weise den Ehering vielleicht doch noch zurückzuerhalten. Immerhin zeigte sich Murray einsichtig und nahm es mit Humor. „Ja, ich weiß, ich bin ein Idiot und im Nachhinein scheint es eine schreckliche Idee zu sein, aber ich brauche Hilfe“, schrieb er zu dem rund zweiminütigen Video und fragte, was denn die Belohnung für die Wiederbeschaffung sein sollte.

Murray ist seit 2015 mit Ehefrau Kim verheiratet. Das Paar hat vier Kinder, erst im März wurde die jüngste Tochter geboren.

Um die deutsche Nummer eins Alexander Zverev ranken sich derzeit Gerüchte um eine Liebes-Beziehung* mit Sophia Thomalla. (ck/sid) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare