Basketball-EM

Serbien siegt in deutscher Gruppe gegen Spanien

+
Serbiens Nemanja Bjelica (r.) versucht den Ball in den Korb zu legen. Spaniens Pau Gasol will das verhindern.

Berlin - Vizeweltmeister Serbien hat zum Auftakt der Basketball-EM in der deutschen Gruppe B gegen Spanien den ersten Sieg gefeiert.

Die Mannschaft um Aufbauspieler Milos Teodosic setzte sich in Berlin im Topspiel des ersten Tages souverän mit 80:70 (34:36) gegen den zweimaligen Europameister durch und unterstrich ihre Titelambitionen eindrucksvoll.

Die Türkei gewann in der Arena am Ostbahnhof 89:87 (51:42) gegen Italien und setzte sich hinter den Serben und der deutschen Mannschaft, die im ersten Spiel des Tages 71:65 (41:26) gegen Außenseiter Island gewann, auf den dritten Tabellenplatz. Den Italienern halfen am Ende auch die 33 Punkte von NBA-Profi Danilo Gallinari (Denver Nuggets) nicht. Topscorer der Türken war Semih Erden (22).

Erfolgreichste Werfer der Serben waren Nemanja Bjelica (24 Punkte), Nemanja Nedovic (14) und Teodosic (12). Für den früheren Weltmeister Spanien sammelte NBA-Superstar Pau Gasol (16) von den Chicago Bulls die meisten Zähler. Am Sonntag (15.00 Uhr/ZDF) treffen die Serben auf die deutsche Mannschaft um Superstar Dirk Nowitzki.

Titelverteidiger Frankreich tat sich überraschend schwer und gewann erst nach Verlängerung 97:87 (81:81, 45:37) gegen die vom früheren Bundestrainer Henrik Dettmann betreuten Finnen. Tony Parker, viermaliger NBA-Champion mit den San Antonio Spurs, kam für den Europameister auf 23 Punkte.

sid

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Müssen ihnen weh tun“: Handballer wollen Revanche im Achtelfinale
„Müssen ihnen weh tun“: Handballer wollen Revanche im Achtelfinale
Live-Ticker: Zverev unterliegt Federer deutlich in drei Sätzen
Live-Ticker: Zverev unterliegt Federer deutlich in drei Sätzen
Schumi: Seine Abwesenheit hat unerfreuliche Konsequenzen
Schumi: Seine Abwesenheit hat unerfreuliche Konsequenzen
So sehen Sie Mischa Zverev gegen Roger Federer heute live im TV und Live-Stream
So sehen Sie Mischa Zverev gegen Roger Federer heute live im TV und Live-Stream

Kommentare