1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Bayern-Basketballer mit Arbeitssieg gegen Schlusslicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Othello Hunter
Othello Hunter erzielte 18 Punkte für die Bayern. © Tobias Hase/dpa

Die Basketballer des FC Bayern München haben sich beim Tabellenschlusslicht der Basketball-Bundesliga medi Bayreuth zu einem 80:79 (46:52)-Auswärtserfolg gemüht.

Bayreuth - Die Bayern festigten durch den 16. Sieg im 22. Saisonspiel den dritten Tabellenplatz, die Bayreuther kassierten ihre zehnte Niederlage nacheinander.

Die Bayern begannen ohne Rhythmus und erzielten in den ersten fünf Minuten nur sechs Punkte. Auf der Gegenseite führte Brandon Childress Bayreuth zum 25:14-Start. Die Gäste hatten auch gegen den zweiten Bayreuther Aufbauspieler Otis Livingston Probleme. Die Gastgeber kamen immer wieder an die Freiwurflinie und behaupteten zur Pause eine 52:46-Führung.

Nach 27 Minuten gingen die Münchener das erste Mal in Führung, bei einem 13:0-Lauf hielten sie Bayreuth vier Minuten lang ohne Punkte. Absetzen konnten sich die Bayern aber nicht, zwei Minuten vor Schluss brachte Bastian Doreth Bayreuth mit 77:76 in Führung. Münchens Neuzugang Zylan Cheatham erzielte vier Punkte in Serie, Bayreuth verfehlte in den Schlusssekunden einen Dreier zum Ausgleich. Der ehemalige NBA-Spieler Cheatham lieferte ein starkes Debüt und war mit 18 Zählern zusammen mit Othello Hunter Bayerns Topscorer.

Die Rostock Seawolves fuhren durch einen 86:79 (40:32)-Heimerfolg gegen die Hakro Merlins Crailsheim ihren elften Saisonsieg ein und halten damit Anschluss an die Playoff-Plätze. JeQuan Lewis führte den Aufsteiger mit 26 Punkten an. Für die Merlins setzte es die siebte Niederlage in Serie. dpa

Auch interessant

Kommentare