1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Bayern kassieren in Monaco höchste Saisonniederlage

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bester Münchner
Die 15 Zähler von Vladimir Lucic konnten die Niederlage der Bayern in Monaco nicht verhindern. © Tobias Hase/dpa

Nach zwei Auswärtssiegen in Folge in der Euroleague haben die Basketballer des FC Bayern München in fremder Halle wieder eine Niederlage kassiert.

Monaco – Beim Euroleague-Debütanten AS Monaco zog die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri mit 71:94 (43:55) den Kürzeren. Damit kassierte der Bundesligist wettbewerbsübergreifend seine höchste Saisonniederlage. Bester Münchener Werfer war Vladimir Lucic mit 15 Punkten.

Die Bayern taten sich offensiv zunächst gegen den Druck Monacos schwer, defensiv bekamen sie den französischen Nationalspieler Leo Westermann nicht in den Griff. So lagen die Gäste nach dem ersten Viertel mit 20:27 zurück. Im zweiten Spielabschnitt zeigten die Gäste gute Ansätze, Monaco traf aber immer wieder von außen und baute seine Führung zur Halbzeit auf zwölf Zähler Differenz aus.

Nach der Pause verteidigten die Bayern stärker, offensiv häuften sich aber die Ballverluste. So lagen die Gäste auch nach drei Vierteln zweistellig im Rückstand (60:72). Näher als 14 Zähler kamen die Bayern im Schlussabschnitt nicht mehr heran. dpa

Auch interessant

Kommentare