1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Bayern übernehmen ohne Cheftrainer Trinchieri die Spitze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Deshaun Thomas
Bayerns Deshaun Thomas war beim 80:66-Erfolg in Göttingen mit 18 Punkten treffsicherster Schütze auf dem Court. © Tobias Hase/dpa/Archivbild

Ohne ihren Cheftrainer Andrea Trinchieri haben die Basketballer des FC Bayern München die Tabellenführung in der Bundesliga übernommen.

Göttingen - Der Coach fehlte aufgrund einer Bronchitis und wurde beim 80:66 (34:33)-Erfolg bei der BG Göttingen von seinen Assistenten Slaven Rimac und Demond Greene vertreten. Neben Trinchieri fehlten auch die Stammkräfte Othello Hunter und Vladimir Lucic.

Der entscheidende Zwischenspurt gelang den Bayern, als sie sich mit einem 10:0-Lauf absetzten. Davon erholten sich die Hausherren nicht mehr. Treffsicherster Schütze der Partie war Münchens Deshaun Thomas mit 18 Punkten. „Das war ein Arbeitssieg, aber wir haben auch gut gespielt“, sagte Nihad Djedovic bei „MagentaSport“.

Deutlich mehr Mühe hatte Meister Alba Berlin. Die Berliner gewannen erst nach Verlängerung mit 71:66 (63:63, 31:40) bei Ratiopharm Ulm. Ausschlaggebend dafür war auch ein Lauf im vierten Viertel, mit dem Alba die Führung übernahm. Bester Werfer war der Berliner Marcus Eriksson, der 20 Punkte erzielte. In der Tabelle schafften die Gäste mit dem Sieg den Sprung in die Spitzengruppe.

Der Aufsteiger MLP Academics Heidelberg unterlag bei den Niners Chemnitz mit 64:67 (38:33). Die Sachsen, die aufgrund der Corona-Pandemie vorerst zum letzten Mal vor Publikum spielten, holten den fünften Saisonsieg. Heidelberg kassierte die vierte Niederlage im achten Spiel und die dritte Pleite nacheinander. dpa

Auch interessant

Kommentare