Bei der WM: Massenstart-Rennen nach Staffel-Gold-Rausch

+
Im Flur des Teamhotels wurde dann noch ein klein wenig auf den Gold-Coup angestoßen. Foto: Ralf Hirschberger

Die Biathlon-Weltmeisterschaft geht am Sonntag mit zwei Massenstart-Rennen zu Ende. Nach dem Doppel-Gold in den Staffelrennen sind die sieben deutschen Skijäger nicht chancenlos.

Kontiolahti (dpa) - Ganz ohne Feier ging es nicht. Auch wenn bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Kontiolahti am Final-Sonntag noch die Massenstart-Rennen der Damen und Herren auf dem Programm stehen.

Die deutschen Skijäger haben auf ihr doppeltes Staffelgold auf dem Gang ihres Teamhotels in Joensuu wenigstens ein klein wenig angestoßen. "Wenn man es nicht feiert, ärgert man sich drüber", sagte Erik Lesser, der nach seinem Gold-Coup in der Verfolgung am ersten WM-Wochenende nun Doppel-Weltmeister ist. "Man muss einfach mal zufrieden sein, einfach mal Mensch sein. Sonst ist der Moment, den man genießen kann, schon vorbei."

Sieben deutsche Teilnehmer gehen im Massenstart der Damen und Herren am Sonntag in Kontiolahti an den Start. Mit den drei Staffel-Weltmeistern Erik Lesser, Simon Schempp und Arnd Peiffer sowie Benedikt Doll kämpfen gleich vier Athleten aus dem Team von Männer-Bundestrainer Mark Kirchner über die 15 Kilometer um die Medaillen. Daniel Böhm, der in der Gold-Staffel auf Position zwei gelaufen war, hat die Qualifikation für den Kampf Mann-gegen-Mann nicht geschafft.

Im Frauen-Rennen über 12,5 Kilometer der besten 30 sind die Verfolgungszweite Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand und Franziska Preuß dabei. Das Trio hatte zusammen mit Vanessa Hinz am Freitag den Titel in der Staffel geholt.

Überschwänglich feierten die deutschen Biathleten ihr doppeltes WM-Staffelgold am Samstag bei der Siegerehrung auf dem Marktplatz in Joensuu.

Nachdem sich die Damen am Freitag überraschend den ersten Staffel-Titel seit 2012 holten, legte die olympische Silber-Staffel von Sotschi am Samstag nach. Es war das erste Männer-Staffel-Gold seit elf Jahren.

Zudem konnten erstmals seit 1997 in Osrblie beide deutsche Staffeln Gold gewinnen. "Das ist schon etwas ganz Besonderes. Wir konnten erst den Mädels zuschauen und dann selber oben stehen. Das ist schon cool", sagte Peiffer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tyron Zeuge gegen Paul Smith: Boxen heute live im TV und im Live-Stream
Tyron Zeuge gegen Paul Smith: Boxen heute live im TV und im Live-Stream
24 Stunden auf dem Gas: Wir klären die Fragen zu „Le Mans“
24 Stunden auf dem Gas: Wir klären die Fragen zu „Le Mans“
Boxen live: So sehen Sie Ward gegen Kovalev heute live im TV und Live-Stream
Boxen live: So sehen Sie Ward gegen Kovalev heute live im TV und Live-Stream
Di Resta und Glock stellen DTM auf den Kopf
Di Resta und Glock stellen DTM auf den Kopf

Kommentare