Olympia

Böser Sturz: Aus für Zehnkämpfer Van Der Plaetsen

Thomas Van Der Plaetsen
+
Thomas Van Der Plaetsen (r) liegt nach seinem Sturz im Sand.

Nach einem verheerenden Sturz im Weitsprung ist der belgische Zehnkämpfer Thomas Van Der Plaetsen bei den Olympischen Spielen mit dem Rollstuhl von der Leichtathletik-Anlage gebracht worden.

Tokio - Der 30 Jahre alte Europameister von 2016 hatte sich beim Absprung offenbar am Bein verletzt und verlor bei seinem Flug völlig die Kontrolle, ehe er mit dem Kopf voraus in der Sandgrube aufschlug. Mit schmerzverzerrtem Gesicht blieb der Medaillenkandidat zunächst liegen, ehe ihn Helfer in einen Rollstuhl hoben. Eine Diagnose stand am Mittwoch in Tokio noch aus, der Wettkampf war für ihn beendet. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare