1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Carlos Alcaraz: Freundin, Frau, Kinder, Familie? Das wissen wir über das junge Tennis-Ass

Erstellt:

Kommentare

Carlos Alcaraz zählt zu den größten Tennis-Talenten derzeit.
Carlos Alcaraz zählt zu den größten Tennis-Talenten derzeit. © IMAGO/Oscar Gonzalez/NurPhoto

Der Spanier Carlos Alcaraz brach zahlreiche Rekorde im Tennissport. Der Tennisspieler ist Jahrgang 2003 und bereits unter den Top-Ten der Weltrangliste.

Murcia – In der spanischen Stadt im Stadtteil Elmar kam der Tennisspieler Carlos Alcaraz Garfia am 5. Mai 2003 zur Welt. Er brach aufgrund seines jungen Alters bereits mehrere Rekorde im Tennissport und gilt daher als Ausnahmetalent. Derzeit befindet er sich auf Platz neun der Weltrangliste (Stand: Mai 2022).

Der Tennisspieler Carlos Alcaraz: Herkunft, Kindheit und Familie

Carlos Alcaraz ist der jüngste Sohn von Carlos Senior und Virginia Alcaraz. Drei Geschwister gehören zur Familie: Alvaro, Sergio und Jaim. Ihre Heimat und Herkunft ist der Südosten Spaniens. Carlos Senior war selbst Tennisprofi, und mit vier Jahren stand Carlos Alcaraz Junior zum ersten Mal auf einem Tennisplatz. Der Sport begeisterte den Jungen sofort. Er wollte nichts anders mehr tun.

Seinem Vater war früh klar, dass ein besonderes Talent in ihm schlummerte. Und er hatte recht. Den ersten Vertrag unterzeichnete Carlos Alcaraz mit zehn Jahren mit Babolat, einem Hersteller von Tennis-, Squash- und Badmintonartikeln. Neun Jahre spielte er mit demselben Schlägermodell, bis er zum präzisionsorientierten Modell „Pure Aero VS“ wechselte. Mit zwölf erhielt er einen Vertrag mit IMG. Albert Molina, der ebenfalls die Tennisstars David Ferrer und Rafael Nadal betreute, förderte von nun an den jungen Tennisspieler.

Aufgrund von Social-Media-Beiträgen besteht die Vermutung, dass die spanische Tennisspielerin Maria Gonzalez Gimenez die Freundin von Carlos Alcaraz ist. Eine offizielle Bestätigung der beiden gibt es aber bisher nicht.

Der Tennisspieler Carlos Alcaraz: Die steile Karriere des Ausnahmetalents

Carlos Alcaraz‘ Karriere begann früh. Er wurde U16-Europameister und mit 14 Jahren holte er bereits seinen ersten Punkt für die ATP-Weltrangliste. Ab 2019 nahm er regelmäßig an Profiturnieren teil. Noch im selben Jahr gewann er sein erstes ITF-Turnier. Bis Anfang 2020 holte er drei Future-Titel und ergatterte sich so eine Wildcard für das ATP-Tour-Event in Rio. Er schaffte es bis ins Achtelfinale und schlug auf dem Weg dorthin unter anderem Albert Ramos-Vinola.

Danach folgten drei Challenger-Titel, die ihm den Sprung von Platz 492 auf Platz 136 einbrachten. Daraufhin erhielt der Tennisspieler den ATP-Newcomer of the Year Award.

Carlos Alcaraz: Der Weg des Tennisspielers in die Top Ten

Anfang 2021 qualifizierte sich Carlos Alcaraz als jüngster Qualifikant seit Novak Djokovic für die Australian Open und gewann als jüngster Sieger ein Grand-Slam-Match. Im Mai 2021 stieg er in die Top-100-Spieler auf – am Ende des Jahres erreichte er Platz 32.

2022 holte er seinen ATP-Titel. Damit wurde er zum jüngsten Gewinner eines ATP Tour 500-Events. Ein wenig später im Jahr gewann er in Miami seinen ersten Masters-Titel. Carlos Alcaraz ist auch hier der jüngste sowie der erste spanische Sieger in der 37-jährigen Turniergeschichte. Nachdem er auch beim Sandplatzturnier in Barcelona siegte, stieg er auf Platz neun der Weltrangliste auf, wo er derzeit noch immer steht (Stand: Mai 2022).

Der Tennisspieler Carlos Alcaraz: Seine bisher größten Erfolge

Carlos Alcaraz wird von Juan Carlos Ferrero trainiert, der selbst einmal auf Platz eins der Bestenliste stand. Zu seinem Coach hat der Tennisspieler ein enges Verhältnis. Er setzt großes Vertrauen in Ferrero, denn dieser ist mitverantwortlich für seine Erfolge. Bisher verbucht Carlos Alcaraz folgende wichtige Siege:

Seine Karrierebilanz liegt bei 56:21 (Stand: Mai 2022). Sein Spielstil fällt vor allem durch einen starken Schlag von der Grundlinie sowie sein Hochrisiko-Spiel auf. Außerdem beherrscht er eine eingesprungene doppelhändige Rückhand und variiert viel, was Tempo, Spin und Winkel angeht.

Tennisstar Rafael Nadal sieht eine glorreiche Zukunft für Carlos Alcaraz. Er ist der Meinung, dass der junge Mann sich zu einem der besten Spieler weltweit entwickeln wird.

Auch interessant

Kommentare