Endspiel im „Ally Pally“ in London

So endete das Finale der Darts-WM zwischen Phil Taylor und Rob Cross

+
Phil Taylor steht im Finale der Darts-WM.

Am 1. Januar 2018 fand im Alexandra Palace in London das Finale der Darts-WM 2018 statt. So endete die Partie zwischen Rekordweltmeister Phil Taylor und Rob Cross.

Update vom 1. Januar 2018: Darts-Legende Phil Taylor hat seinen 17. WM-Titel verpasst. Der Engländer unterlag im Finale seinem Landsmann Rob Cross deutlich mit 2:7 und verpasste damit das perfekte Ende seiner Karriere.

München - Statt des Evergreens „Last Christmas“ von Wham dröhnt rund um Weihnachten im Londoner Alexandra Palace regelmäßig „Chase the Sun“ von Planet Funk aus den Lautsprechern. Der Electronic-Hit aus dem Jahr 2001 ist DIE Darts-Hymne. Der nicht nur von der Darts-Gemeinde liebevoll „Ally Pally“ genannte Palast im Norden der englischen Hauptstadt beherbergt seit 2007 das wichtigste Turnier der Saison.

Die Darts-WM 2018 wird zwischen dem 14. Dezember und dem 1. Januar an insgesamt 15 Tagen gespielt. Über die Weihnachtsfeiertage und an Silvester werden den Darts-Profis, den Callern am Board und vor allem den feierwütigen Fans Pausen gegönnt.

Van Gerwen reist als Favorit an

Die Augen werden während der gut zwei Wochen besonders auf Titelverteidiger Michael van Gerwen und Rekord-Weltmeister Phil Taylor gerichtet sein. Der Weltranglistenerste aus den Niederlanden startet als haushoher Favorit. In diesem Jahr gewann „Mighty Mike“ mit der Premier League, dem Grand Slam of Darts oder dem Masters prestigeträchtige Events. Im „Spox“-Interview betont der frischgebackene Vater: „Für mich kann es nur ein Ziel geben und das ist, die WM zu gewinnen, das ist doch ganz klar. Ich habe keine anderen Vorsätze, mir geht es nur um die Trophäe.“

Es wäre van Gerwens dritter Titel nach 2014 und 2017. Bis zu Taylors Rekord von 16 Triumphen muss der 28-Jährige also noch so manchen Dart Richtung Board feuern. „The Power“ wird nach der WM seine einzigartige Karriere beenden. Mittlerweile ist der langjährige Dominator in der Weltrangliste auf den sechsten Platz abgerutscht, bereits im Viertelfinale droht ein Duell mit der Nummer drei der Welt, dem Schotten Gary „The Flying Scotsman“ Anderson.

Taylor: „Kann WM immer noch gewinnen“

„Ich habe keinen Druck. Ich bin relaxed und werde es genießen“, bleibt der 57-jährige, der erste echte Superstar der Sportart, gelassen. Gleichzeitig schickt er aber eine Kampfansage hinterher: „Ich kann die großen Turniere noch immer gewinnen, auch die WM.“ Taylor hatte seinen großen Auftritt in dieser Saison beim World Matchplay im Sommer, das er zum 16. Mal für sich entschied - ein weiterer Rekord.

Aus deutscher Sicht erlebte Hoffnungsträger Max „Maximiser“ Hopp bereits vor einigen Wochen eine herbe Enttäuschung. Nach einem ohnehin eher suboptmialen Jahr verpasste die Nummer 45 der Weltrangliste erstmals seit 2012 die Qualifikation für die WM.

Zwei deutsche Starter im „Ally Pally“

So vertreten der wie Hopp 21-jährige Martin „The Wall“ Schindler und Kevin „The Dragon“ Münch die deutschen Farben bei diesem Turnier. Der 29-Jährige war zuletzt 2012 im „Ally Pally“ am Start und muss in der Vorrunde gegen den Russen Aleksandr Oreshkin antreten. Schindler steht bei seiner WM-Premiere bereits in der 1. Hauptrunde und bekommt es mit dem Australier Simon Whitlock, Finalist von 2010, zu tun.

Die besten Aussichten auf eine lange Verweildauer in der englischen Hauptstadt unter allen deutschsprachigen Teilnehmern besitzt jedoch Mensur „The Gentle“ Suljovic. Der Österreicher mit serbischen Wurzeln stand bereits zweimal im Achtelfinale und hat sich in den vergangenen Monaten bis auf Rang fünf der Weltrangliste vorgearbeitet. Die Champions League of Darts war das erste große Turnier, das der 45-Jährige für sich entschied.

Hier zeigen wir Ihnen, wo Sie die Darts-WM 2018 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Darts-WM 2018: Das Finale heute live auf Sport1

Wie bereits in den vergangenen Jahren überträgt auch diesmal Sport1 die Partien der Darts-WM live - der Sender aus Ismaning zeigt zwischen dem 14. Dezember und dem 1. Januar insgesamt rund 100 Stunden Darts-Sport. Sascha Bandermann wird als Moderator vor Ort sein und neben Hintergrund-Infos auch Interviews mit Spielern und Fans liefern. Am Mikrofon sitzt ein eingespieltes Duo: Kommentator Elmar Paulke und Experte Tomas „Shorty“ Seyler werfen sich während der Duelle die Bälle bzw. Darts gegenseitig zu. Im Verlaufe des Turniers soll auch der unfreiwillige WM-Zuschauer Max Hopp als Experte zum Einsatz kommen.

Auch am Finaltag, an dem Rekordweltmeister Phil Taylor auf Rob Cross, den Darts-Shootingstar des Jahres 2017, trifft, wird live und in voller Länge von Sport1 übertragen. Los geht‘s es mit dem sogenannten „Countdown“ bereits um 18.45 Uhr. Gegen 21 Uhr heißt es im Alexandra Palace in London dann „Game On“.

Die Übertragungszeiten auf Sport1 im Überblick:

Datum

Uhrzeit

Runde

Do., 14. Dezember

20 bis 23:45 Uhr

1. Runde

Fr., 15. Dezember

20 bis 0 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Sa., 16. Dezember

13:30 bis 18 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Sa., 16. Dezember

20 bis 0:15 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

So., 17. Dezember

15 bis 17:15 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

So., 17. Dezember

19:30 bis 0 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Mo., 18. Dezember

20 bis 0 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Di., 19. Dezember

20 bis 0 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Mi., 20. Dezember

20 bis 0 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Do., 21. Dezember

20 bis 0:15 Uhr

1. Runde

Fr., 22. Dezember

13:30 bis 18 Uhr

2. Runde

Fr., 22. Dezember

20 bis 0 Uhr

2. Runde

Sa., 23. Dezember

13:30 bis 17:55 Uhr

2. Runde

Sa., 23. Dezember

20:15 bis 0:15 Uhr

2. Runde

Mi., 27. Dezember

13:30 bis 18:15 Uhr

2. Runde

Mi., 27. Dezember

19:30 bis 1 Uhr

2. und 3. Runde

Do., 28. Dezember

13:30 bis 18 Uhr

3. Runde

Do., 28. Dezember

20 bis 0:30 Uhr

3. Runde

Fr., 29. Dezember

13:30 bis 18 Uhr

Viertelfinale

Fr., 29. Dezember

20 bis 0:15 Uhr

Viertelfinale

Sa., 30. Dezember

20:30 bis 0:45 Uhr

Halbfinale

Mo., 1. Januar

21 bis 23:15 Uhr

Finale

Darts-WM 2018: Das Finale heute im Live-Stream auf Sport1.de

Auch unterwegs können Sie die Darts-WM live verfolgen, denn auf Sport1.de werden die Spiele aus dem „Ally Pally“ im Live-Stream zu sehen sein. Somit können die Bewegtbilder aus dem TV auch über Laptop, Tablet oder Smartphone abgerufen werden. Zur einfacheren Handhabung bietet Sport1 die entsprechende App an, die Android-Nutzer im Google Play Store und Apple-Kunden bei iTunes finden.

Achtung: Beim Abrufen solcher Streams sollten Sie unbedingt auf eine stabile WLAN-Verbindung achten. Ansonsten könnte das vertraglich vereinbarte Datenvolumen schnell aufgebraucht sein, was weitere Kosten zur Folge haben würde.

Darts-WM 2018: Das Finale heute im Live-Stream bei DAZN

Auch der Streaming-Dienst DAZN ist in diesem Jahr wieder live dabei, wenn die Pfeile Richtung Board fliegen. Hier werden die Bilder mit englischem Original-Kommentar ausgestrahlt. Die Übertragungen sind allerdings nicht kostenlos. Um Live-Sport bei DAZN verfolgen zu können, müssen Sie ein Abo abschließen. Dieses kostet 9,99 Euro im Monat, ist allerdings monatlich kündbar. Neukunden schauen den ersten Monat gratis.

Die Übertragungszeiten bei DAZN im Überblick:

Datum

Uhrzeit

Runde

Do., 14. Dezember

ab 20 Uhr

1. Runde

Fr., 15. Dezember

ab 20 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Sa., 16. Dezember

ab 13:30 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Sa., 16. Dezember

ab 20 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

So., 17. Dezember

ab 13:30 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

So., 17. Dezember

ab 20 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Mo., 18. Dezember

ab 20 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Di., 19. Dezember

ab 20 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Mi., 20. Dezember

ab 20 Uhr

Vorrunde und 1. Runde

Do., 21. Dezember

ab 20 Uhr

1. Runde

Fr., 22. Dezember

ab 13:30 Uhr

2. Runde

Fr., 22. Dezember

ab 20 Uhr

2. Runde

Sa., 23. Dezember

ab 14 Uhr

2. Runde

Sa., 23. Dezember

ab 20 Uhr

2. Runde

Mi., 27. Dezember

ab 13:30 Uhr

2. Runde

Mi., 27. Dezember

ab 20 Uhr

2. und 3. Runde

Do., 28. Dezember

ab 13:30 Uhr

3. Runde

Do., 28. Dezember

ab 20 Uhr

3. Runde

Fr., 29. Dezember

ab 13:30 Uhr

Viertelfinale

Fr., 29. Dezember

ab 20 Uhr

Viertelfinale

Sa., 30. Dezember

ab 20 Uhr

Halbfinale

Mo., 1. Januar

ab 21 Uhr*

Finale

*genaue Übertragungszeit noch nicht bekannt

Die Finals der vergangenen zehn Darts-Weltmeisterschaften in der Übersicht

Turnier

Sieger

Finalgegner

Ergebnis

Darts-WM 2017

Michael van Gerwen (Niederlande)

Gary Anderson (Schottland)

7:3

Darts-WM 2016

Gary Anderson (Schottland)

Adrian Lewis (England)

7:5

Darts-WM 2015

Gary Anderson (Schottland)

Phil Taylor (England)

7:6

Darts-WM 2014

Michael van Gerwen (Niederlande)

Peter Wright (Schottland)

7:4

Darts-WM 2013

Phil Taylor (England)

Michael van Gerwen (Niederlande)

7:4

Darts-WM 2012

Adrian Lewis (England)

Andy Hamilton (England)

7:3

Darts-WM 2011

Adrian Lewis (England)

Gary Anderson (Schottland)

7:5

Darts-WM 2010

Phil Taylor (England)

Simon Whitlock (Australien)

7:3

Darts-WM 2009

Phil Taylor (England)

Raymond van Barneveld (Niederlande)

7:1

Darts-WM 2008

John Part (Kanada)

Kirk Shepherd (England)

7:2

mg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eisbären: Vertragsgespräche mit Trainer Krupp nach Finale
Eisbären: Vertragsgespräche mit Trainer Krupp nach Finale
DEB-Team mit Draisaitl aber ohne acht Silber-Gewinner zur Eishockey-WM
DEB-Team mit Draisaitl aber ohne acht Silber-Gewinner zur Eishockey-WM
Tennis: Mischa Zverev im Achtelfinale von Monte Carlo
Tennis: Mischa Zverev im Achtelfinale von Monte Carlo
München geht in Eishockey-Finalserie in Führung
München geht in Eishockey-Finalserie in Führung

Kommentare