1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Darts-Bubi ist die deutsche WM-Hoffnung: Er ist erst 16 Jahre alt

Erstellt:

Kommentare

Darts-Youngster Fabian Schmutzler
Der deutsche Darts-Youngster Fabian Schmutzler hat einen unerwarteten Siegeszug mit der völlig überraschenden Qualifikation für die Weltmeisterschaft in London gekrönt. © Gabi Brock/PDC-Europe/dpa

Mit 16 Jahren zur Darts-WM: Fabian Schmutzler qualifizierte sich völlig überraschend für das Highlight in London und steht vor seinem ersten Auftritt auf der größten Bühne der Welt.

London/Köln - Eigentlich sollte Fabian Schmutzler nur als Zuschauer dabei sein, jetzt steigt der 16-Jährige bei der Darts-WM 2022 sogar auf die Bühne. „Es ist einfach immer noch unbeschreiblich, unfassbar. Ich freue mich einfach drauf und will es genießen“, erzählte ein überglücklicher Schmutzler im Podcast Game on über sein Debüt. Als erster von vier deutschen Teilnehmern steigt der Teenager in das größte und bedeutendste Turnier des Jahres ein: Am Donnerstag trifft er auf den Engländer Ryan Meikle. Gut vorbereitet wird Schmutzler sein, schließlich stellte sich „The Fabolous Fab“ schon vor langer Zeit vor, wie es wäre, einmal als Spieler im Londoner „Ally Pally“ dabei zu sein. Er ging sogar seinen Walk-on bis ins kleinste Detail durch.

Deutsche Darts-Youngster Fabian Schmutzler 

Dies kann keinesfalls schaden, schließlich ist Schmutzler eine solch große Bühne nicht gewohnt und niemand konnte ahnen, dass dieser Traum so schnell Realität wird. „Meinen größten Respekt habe ich vor den Zuschauern, der Atmosphäre und der Lautstärke“, erklärte der große Fan von Eintracht Frankfurt.

Denn erst im November hatte sich Schmutzler völlig überraschend über die Development Tour für die WM qualifiziert und so einen Traum verwirklicht. „Leute, ich komme einfach nicht mehr hinterher. Danke für alle Glückwünsche. Einfach unfassbar“, schrieb er damals bei Instagram. Seitdem habe sich vor allem eines geändert. „Der Trubel um meine Person, der ganze Medienrummel“, sagte Schmutzler.

Darts-WM in London: Schmutzler fing erst vor drei Jahren an

Und das ist verständlich, schließlich fing Schmutzler erst vor drei Jahren mit dem Pfeile- werfen an. Seine Eltern schenkten ihm eine Dartsscheibe, danach ging alles ganz schnell. Es folgten erste Turniere, Jugendmeisterschaften, die Darts-Bundesliga. Und nun: die erste WM in London. Dort ist Schmutzler der zweitjüngste Teilnehmer der Geschichte, sollte er sein Erstrundenmatch gewinnen, wäre er sogar der bislang jüngste Sieger. Dort würde dann niemand Geringeres als Peter Wright, Weltmeister von 2020, warten.

„Ich bin ein bisschen abergläubisch“

Ein sportliches Ziel gibt es für Schmutzler, großer Anhänger von „Darts-Ikone“ Raymond van Barneveld, nicht wirklich. Auf die Frage, welche Schlagzeile er denn am Tag nach seinem WM-Debüt lesen möchte, wollte Schmutzler keine Antwort geben. „Ich bin ein bisschen abergläubisch“, verriet er augenzwinkernd. (sid)

So ist die Darts-WM 2022 im Fernsehen und im Stream zu sehen.

Darts-WM London 2022 - Das ist der Top-Favorit

Als Topfavorit gilt Titelverteidiger Gerwyn Price. „The Iceman“ ist mittlerweile die Nummer eins der Welt.

Auch interessant

Kommentare