Ergebnis da: Johnson folgt May - Kommt jetzt der No-Deal-Brexit?

Ergebnis da: Johnson folgt May - Kommt jetzt der No-Deal-Brexit?

Alle Infos zum Showdown in Brisbane

Davis Cup 2018: So sehen Sie Deutschland gegen Australien im Live-Stream

+
Alexander Zverev gilt im DTB-Team als Hoffnungsträger für die erste Runde im Davis Cup gegen Australien. 

Nach den Australian Open steht mit der ersten Runde im Davis Cup 2018 zwischen Deutschland und Australien das nächste Tennis-Highlight vor der Tür. Hier bekommen Sie die Infos, wie Sie die Matches im Live-Stream verfolgen können. 

Brisbane - Mit der ersten Runde im Davis Cup gegen Australien haben die deutschen Tennis-Herren eine echte Herausforderung vor der Brust. Viel wird davon abhängen, ob sich das DTB-Team um Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff, Peter Gojowczyk und Doppel-Spezialist Tim Pütz von der frenetischen Atmosphäre im australischen Brisbane einschüchtern lassen. Teamchef Michael Kohlmann sieht seine Truppe jedenfalls in der Rolle des Außenseiters: „Der Heimvorteil spielt schon eine große Rolle. Es wird eine enge Partie, aber kleiner Favorit sind sicher die Australier.“ 

Vetreten wird der Gastgeber durch den talentierten Tennis-Rüpel Nick Kyrgios, Jordan Thompson, John Millman, Alex de Minaur und John Peers. Kyrgios und Peers konnten bereits Anfang des Jahres beim ATP-Turnier in Brisbane auf sich aufmerksam machen und holten den Titel im Einzel respektive im Doppel.

Deutschland beim Davis Cup 2018: Klappt es diesmal mit dem Viertelfinaleinzug? 

Aufmerksame Leser werden sich nun gewundert haben, warum der australische Kader fünf Spieler umfasst, während das DTB-Team nur mit vier Akteuren aufgestellt ist. Der Grund ist recht simpel: Auch Teamchef Kohlmann hatte mit Mischa Zverev ursprünglich einen Backup nominiert, doch der musste krankheitsbedingt passen. Für Kapitän Kohlmann kein Problem: „Mit drei Einzelspielern und einem festen Mann für das Doppel sind wir dennoch bestens aufgestellt.“ 

Ob es am Ende für den Einzug ins Viertelfinale reicht oder Deutschland anschließend in den Playoffs gegen den Abstieg aus der Weltgruppe spielen muss, wird auch von der jeweiligen Tagesform der deutschen Tennis-Herren anhängen. In den Jahren zuvor war für das DTB-Team bereits nach der ersten Runde Schluss, diesmal soll es besser werden. „Wir haben uns mehr vorgenommen als in den letzten drei Jahren, als wir immer in der ersten Runde ausgeschieden sind“, gibt sich Kohlmann zuversichtlich. Mit Struff, Gojowczyk, dem Weltranglisten-Vierten Zverev im Einzel und dem im Doppel erprobten Pütz scheint die deutsche Mannschaft jedenfalls genug Optionen zu haben, um Australien zu besiegen. 

Übrigens: Insgesamt kam es bereits siebenmal zum Duell zwischen Australien und Deutschland. Viermal konnten sich dabei die Spieler aus „Down Under“ durchsetzen, Deutschland ging demnach dreimal als Sieger vom Platz. Dennoch feiert das diesjährige Duell eine Premiere: Erstmals wird auf Hartplatz gespielt. Die vorangegangenen Aufeinandertreffen wurden auf Rasen (vier Siege für Australien) und Sand (drei Siege für Deutschland) ausgetragen. 

Australien beim Davis Cup 2018: Nominiert sich Hewitt selbst? 

Interessant wird sein, ob Australiens Davis-Cup-Kapitän Lleyten Hewitt sich selbst tatsächlich als Option für einen Einsatz im Doppel sieht. Der 36-Jährige wollte sich bis zur finalen Bekanntgabe nicht in die Karten blicken lassen. „Vielleicht, ich würde das nicht ausschließen. Am Donnerstag werden wir es wissen“, meinte Hewitt vielsagend. Ob das für das deutsche Team ein Vorteil sein kann, lässt sich nur schwer beurteilen. Zwar hat Hewitt seine besten Tennis-Tage bereits hinter sich, doch erst bei der Australian Open bewies er im Doppel zusammen mit seinem früheren Davis-Cup-Kollegen Sam Groth, dass noch immer ein paar Pfeile in seinem Köcher stecken - Beide erreichten das Viertelfinale. Hinzu kommt, dass Hewitt schon 2016 mit John Peers im Doppel an den Start ging. Sollte sich Hewitt tatsächlich selbst nominieren, so müsste er allerdings einen seiner vorgesehenen Spieler aus dem Aufgebot streichen. 

Im weiteren Verlauf verraten wir Ihnen, wie Sie die Matches zwischen Deutschland und Australien beim Davis Cup 2018 im Live-Stream verfolgen können und was Sie dabei beachten sollten. 

Davis Cup 2018: Das ist der Modus

Alle Partien werden im Best-of-Five-Modus ausgetragen. Insgesamt stehen also fünf Matches auf dem Programm: Am Freitag zwei Einzel, am Samstag ein Doppel und am Sonntag schließlich nochmal zwei Einzel. Wer zuerst drei Matches gewonnen hat, geht als Sieger aus dem Nationen-Duell.

Davis Cup 2018: Deutschland gegen Australien im Live-Stream bei DAZN

Der Davis Cup 2018 wird weder im frei empfangbaren Fernsehen noch im Pay-TV zu sehen sein. Dafür hat sich allerdings das Sport-Streaming-Portal DAZN die Übertragungsrechte gesichert. DAZN-Nutzer haben somit die Möglichkeit, zum Auftakt der Davis-Cup-Saison 2018 alle Matches der deutschen Mannschaft im Live-Stream zu verfolgen. Darüberhinaus wird bei „Netflix des Sports“ auch das Duell zwischen Kasachstan und der Schweiz via Live-Stream verfügbar sein. 

Los geht‘s in der Nacht auf Freitag um 3 Uhr deutscher Zeit mit den zwei Einzelspielen in der Pat Rafter Arena. Aufgrund der Zeitverschiebung müssen sich die Zuschauer daher mitten in der Nacht den Wecker stellen. Am Samstag wird sogar erst eine Stunde später, also um 4 Uhr nachts, zum Doppel aufgeschlagen. Am Sonntag fällt der Startschuss für die zwei Einzelspiele schließlich wieder um 3 Uhr in der Nacht. Kommentator ist Oliver Faßnacht.

DAZN bietet sein Live-Stream-Programm allerdings nicht kostenlos an. Nach einem ersten Gratis-Monat fallen für die Nutzung des Streaming-Portals 9,99 Euro im Monat an. Das Abo kann monatlich gekündigt werden. Der jeweilige Live-Stream kann im Webbrowser, aber auch via App auf dem Tablet und Smartphone empfangen werden. Apple-Nutzer finden diese im iTunes Store, Android-User im Google Play Store

Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Streams auf eine stabile WLAN-Verbindung. Sollte dies nicht der Fall sein, kann ihr Datenvolumen schon bald verbraucht sein und anschließend hohe Kosten anfallen. 

Davis Cup 2018: Deutschland gegen Australien im kostenlosen Live-Stream

Wer im Internet ein wenig Recherche betreibt, der wird auf dem ein oder anderen Portal auch kostenlose Live-Stream-Angebote für die Spiele des DTB-Teams beim Davis-Cup 2018 finden. Bei diesen Live-Streams lässt in der Regel aber die Bild- und Tonqualität zu wünschen übrig. Zudem können Sie sich durch die nervigen Werbe-Pop-Ups auch Malware oder Viren auf Ihren PC oder Laptop holen. Der größte Haken ist allerdings folgender: Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist die Nutzung derartiger Live-Streams mittlerweile strafbar. Sie wollen wissen, welche Live-Stream-Angebote kostenlos sind? Hier haben wir für Sie eine Liste zusammengestellt. 

Jahr

Ort

Begegnung

Ergebnis

2012

Hamburg

Deutschland - Australien

3-2

2000

Adelaide

Australien - Deutschland

3-2

1993

Düsseldorf

Deutschland - Australien

4-1

1938

Boston

Australien - Deutschland

5-0

1936

Wimbledon

Australien - Deutschland

4-1

kus

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Box-Legende ist tot: Weltmeister stirbt bei schrecklichem Unfall
Box-Legende ist tot: Weltmeister stirbt bei schrecklichem Unfall
Tour de France 2019 heute live: Übertragung im Free-TV und im Live-Stream
Tour de France 2019 heute live: Übertragung im Free-TV und im Live-Stream
Sensation! Deutscher gewinnt 10 Millionen Dollar und ist Poker-Weltmeister
Sensation! Deutscher gewinnt 10 Millionen Dollar und ist Poker-Weltmeister
Tour de France 2019: Strecke, Favoriten, Fahrer, Etappen und Regeln
Tour de France 2019: Strecke, Favoriten, Fahrer, Etappen und Regeln

Kommentare