Prestige-Duell der Nachbarstaaten

So sehen sie das Finale des Davis Cup 2017 heute live im TV und im Live-Stream

+
Die Beiden Superstars im Finale des Davis Cup. Frankreichs Jo-Wilfried Tsonga (l.) und der Belgier David Goffin.

Kampf der Nachbarländer: Im Finale des Davis Cup 2017 treffen heute Frankreich und Belgien aufeinander. So sehen sie die Partien live im TV und im Live-Stream.

München - Endlich ist es soweit: Heute findet das Finale des diesjährigen Davis Cup im französischen Lille statt. Im Endspiel des wichtigsten Turniers für Tennis-Nationalmannschaften trifft Gastgeber Frankreich, angeführt von seinem Star-Spieler Jo-Wilfried Tsonga, auf die belgische Auswahl um den Weltranglistensiebten David Goffin. 

Auf die Zuschauer vor Ort im Stade Pierre Mauroy in Lille und zuhause vor den Empfängern wartet ein prestigeträchtiges Nachbarduell. Bereits sieben mal seit 1902 standen sich beide Nationen in einem Davis-Cup Spiel gegenüber. Dreimal gingen die Belgier als Sieger hervor, mit einem Sieg mehr führen aber die Franzosen den direkten Vergleich an.

Davis Cup Finale 2017: Macht Federer-Bezwinger Goffin den Unterschied für Belgien? 

Belgiens Überflieger David Goffin. 

Mit einem Sieg könnte Belgien also den direkten Vergleich auf Unentschieden stellen. An der Motivation sollte es den Belgiern also nicht fehlen. Die große Hoffnung der Gäste trägt allerspätestens seit den ATP World Tour Finals den Namen David Goffin. Frankreich erhielt das Heimrecht, da die letzte Davis-Cup-Partie, in der die beiden Nationen aufeinander trafen, in Belgien gespielt wurde.

Der 26-jährige Goffin, der sich erst kürzlich auf Platz sieben der Weltrangliste geschoben hat, machte Anfang November in London mit einer extrem starken Leistung auf sich aufmerksam. Bei den ATP World Tour Finals bezwang der Belgier erst in der Gruppenphase überraschend den Weltranglistenersten Rafael Nadal und warf dann im Halbfinale auch noch Roger Federer aus dem Turnier, ehe er im Finale dem Bulgaren Grigor Dimitrow unterlag. Klar, dass das belgische Team heute beim Finale des Davis Cup auf eine ähnliche Leistung seines Superstars hofft.

Davis Cup Finale 2017: Jo-Wilfried Tsonga will Frankreich zum Davis-Cup-Sieg führen

Die Hoffnung der Franzosen: Jo-Wilfried Tsonga.

Doch auch die Franzosen werden von einem wohlbekannten Gesicht in das Nachbarschaftsduell geführt. Mit Jo-Wilfried Tsonga hat Team Frankreich einen erfahrenen Top-Spieler, der alles daran legen wird, den zehnten Davis-Cup-Titel für sein Heimatland zu holen. Der Zweite der Australien-Open von 2008 konnte nach einem titellosen Jahr 2016 in der laufenden Saison bereits vier ATP-Turnier-Siege einfahren und steht auf Platz 15 der Weltrangliste.

Mit dem 23-jährigen Lucas Pouille steht aber auch ein weiterer Top-20-Spieler in den Reihen des französischen Davis-Cup-Teams. Nach einem guten Tennis-Jahr 2017 mit drei ATP-Turnier-Siegen steht Pouille auf Weltranglistenplatz 18 - nur drei Plätze hinter Tsonga. Die Breite des französischen Teams könnte der entscheidende Erfolgsfaktor im Kampf um den Davis-Cup-Titel werden. 

So kamen die Teams ins Davis Cup Finale 2017: Der Turnierverlauf von Frankreich und Belgien

Drei Duelle mussten beide Teams im laufenden Jahr gewinnen, um die Möglichkeit zu haben, heute um den Titel im Davis Cup zu spielen. Frankreich bekam es nach einem ungefährdeten 4:1-Sieg in der ersten Runde gegen Japan mit dem britischen Team zu tun. Auch diese Begegnung konnte das französische Team, sogar ohne Tsonga, deutlich mit 4:1 für sich entscheiden, ehe man im Halbfinale des Davis Cup Serbien mit 3:1 aus dem Turnier warf.

Der Turnierverlauf der Belgier war jedoch nicht ganz so ungefährdet wie der ihrer Finalgegner. In der ersten Runde schlug das Team von Kapitän Johan van Herck in Frankfurt die deutsche Auswahl noch deutlich mit 4:1. Superstar Alexander Zverev gewann als einziger eine Partie für die deutsche Auswahl

Doch in Viertel- und Halbfinale mussten die Belgier gegen Italien und Australien jeweils über die volle Distanz bis in ein fünftes Entscheidungsspiel gehen. Beide Duelle endeten schlussendlich mit 3:2 für Belgien und so hat das Team um David Goffin jetzt die Chance, den Davis-Cup-Titel erstmals nach Belgien zu holen. 

Davis Cup Finale 2017: Frankreich gegen Belgien nicht live im Free-TV und Pay-TV

Deutsche Fernsehzuschauer, die das Finalduell im Davis Cup zwischen Frankreich und Belgien live mitverfolgen wollen, gehen leider leer aus. Kein Sender des deutschen Free-TV überträgt auch nur einen der drei Wettkampftage. 

Auch Sky-Kunden, die normalerweise mit hochklassige Tennis verwöhnt werden, haben keine Möglichkeit, die Spiele des Davis-Cup-Finales 2017 live mitzuverfolgen. 

Davis Cup Finale 2017: Frankreich gegen Belgien im Live-Stream bei DAZN

In Deutschland hat sich der Sport-Streaming-Dienst DAZN die Rechte für die Übertragung des Davis-Cup Finales gesichert. DAZN zeigt alle Partien an den drei Wettkampftagen im Live-Stream. Neukunden können im ersten Monat gratis auf das Angebot des Streaming-Dienstes zugreifen.

Am Freitag, 24. November, und Samstag, 25. November, beginnt DAZN mit der Übertragung des Davis-Cup-Finales um 14 Uhr. Am Sonntag, 25. November, geht es bereits um 13:30 Uhr los. 

Davis Cup Finale 2017: Frankreich gegen Belgien im kostenlosen Live-Stream

Wer bei DAZN kein Abonnement abschließen will, findet in den Weiten des Internets auch diverse kostenlose Live-Streams des Davis-Cup-Finales. Legal sind diese Angebote jedoch nicht. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat verkündet, dass sich nicht nur Anbieter, sondern auch Nutzer von kostenfreien Streams strafbar machen. Das Angebot an legalen und kostenlosen Live-Streams im Internet ist allerdings nach wie vor umfangreich: Eine aktuelle Übersicht zu kostenlosen und legalen Streams finden Sie hier.

Davis Cup Finale 2017: Die Partien im Überblick

Datum

Uhrzeit

Partie

Freitag 24.11.2017

14:00 Uhr

Lucas Pouille (FRA) - David Goffin (BEL)

Freitag 24.11.2017

Im Anschluss

Jo-Wilfried Tsonga (FRA) - Steve Darcis (BEL)

Samstag 25.11.2017

14:00 Uhr

Richard Gasquet & Pierre-Hugues Herbert (FRA) - Ruben Bemelmans & Joris De Loore (BEL)

Sonntag 26.11.2017

13:30 Uhr

Jo-Wilfried Tsonga (FRA) - David Goffin (BEL)

Sonntag 26.11.2017

Im Anschluss (nur bei Unentschieden)

Lucas Pouille (FRA) - Steve Darcis (BEL) 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Herrmann freut sich auf "entspannte Tage"
Herrmann freut sich auf "entspannte Tage"
"Thron, den man besteigt": Pechstein überrascht in Calgary
"Thron, den man besteigt": Pechstein überrascht in Calgary
Ausschluss droht - Thomas Bach und das russische Problem
Ausschluss droht - Thomas Bach und das russische Problem
Bundestrainer drückt Resetknopf: DHB-Frauen vor WM-Neustart
Bundestrainer drückt Resetknopf: DHB-Frauen vor WM-Neustart

Kommentare