1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Preis-Kracher bei DAZN: Sport-Fans müssen bald deutlich mehr bezahlen - „Ihr spinnt doch langsam!“

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

DAZN wird ab Februar teuer - Twitter-User reagieren verärgert.
DAZN wird ab Februar teuer - Twitter-User reagieren verärgert. © IMAGO / Antonio Balasco/Twitter/Screenshots

Bittere Nachrichten für alle Sport-Fans: Das DAZN-Abo wird in Zukunft richtig teuer! Dies teilte der Streaming-Dienst nun mit.

Update vom 25. Januar, 12.09 Uhr: Der Sport-Streaming-Dienst DAZN erhöht ab Februar die Preise - und das ganz schön deutlich! Dass die Reaktionen der Abonnenten dementsprechend ausfallen, sollte daher wenig überraschen. Viele Fans drohen gar mit Kündigung!

„Wait wait. Ich konnte ja die Erhöhung auf 14.99 noch verstehen, aber ab 1.8 dann 29.99? Seid Ihr eigentlich des Wahnsinns?“, schreib ein User auf Twitter: „Heißt, wenn man komplette BuLi haben will zahlt mal im Endeffekt 60 Tacken im Monat? Ihr spinnt doch so langsam!“

Ein anderer User nennt die Preiserhöhung „völlig überzogen“ und erwarte für das Geld „auch mehr Sportrechte, vor allem endlich konsequent UHD (mindestens vollwertiges FHD) und umfangreiche Rundumberichterstattung“ von DAZN. Ein weiterer User sieht es derweil recht entspannt: „Ist vollkommen normal. Wahrscheinlich wollen sie auch irgendwann mal Geld verdienen“, schreibt er: „War bei Netflix etc. nicht anders. Die Lockangebotzeiten sind vorbei.“

Auch ein Bundesligist reagierte bei Twitter auf den Preis-Hammer von DAZN - und das auf ziemlich lässige Art! „Tausche Pulli gegen Abo“, schrieb der 1. FSV Mainz unter dem Tweet des Streaming-Dienstes und postete dazu einen schwarzen DAZN-Hoodie.

Preis-Hammer bei DAZN: Fans reagieren wütend - Bundesligist mit lässigem Tweet

Erstmeldung vom 25. Januar: München - Das Leben wird immer teurer - auch für die Sport-Fans! Wer ab 1. Februar ein Abo bei DAZN abschließen möchte, muss nämlich richtig tief in die Tasche greifen.

So verlangt das „Netflix des Sports“ zukünftig nicht mehr 14,99 Euro monatlich für das Abonnement - sondern satte 29,99 Euro! Allerdings gilt dies nur für Neukunden und Abonnenten, die ihre Mitgliedschaft pausiert hatten und wieder reaktivieren. Damit passt DAZN seine Preise an das neue Sport-Angebot an.

DAZN: Preis-Hammer für Abo-Kunden! Sport-Fans müssen bald richtig tief in die Tasche greifen

In einer Mitteilung des Streamings-Portals heißt es, dass man dem „seit Saisonbeginn stark erweiterten Angebot“ gerecht wurde und sich „mit einem angemessenen Preis im Marktgefüge“ positioniere. Trotz der massiven Preiserhöhung bleibt das Abo aber monatlich kündbar. Zudem ist das Jahres-Abo etwas günstiger und kann ebenfalls monatlich gezahlt werden. So bezahlt der Sport-Fan dafür dann 24,99 Euro.

Am günstigsten wird ein Jahres-Abo, das im Voraus bezahlt wird. Für 274,99 Euro kann man das ganze DAZN-Angebot mit Bundesliga*, Champions League*, Primera Division, Serie A und vielem mehr erwerben.

Für die bereits bestehenden Abos trifft der Preis-Hammer aber noch nicht zu! Wer bislang DAZN zu den alten Bezügen hat, also sprich für 14,99 Euro im Monat, der zahlt dies auch bis 31. Juli 2022. Auch für Sport-Fans, die bis zum 31. Januar ein DAZN-Abo abschließen, bleibt der Preis bis zum Sommer gleich. (smk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare