Paralympics

Deutsche Rollstuhl-Basketballerinnen verpassen Bronze

Bronze verpasst
+
Enttäuschte Gesichter: Rollstuhl-Basketballerinnen unterlagen bei den Paralympics im Spiel um Bronze den USA.

Deutschland hat in den Mannschafts-Sportarten bei den Paralympics wie auch zuvor bei den Olympischen Spielen keine Medaille gewinnen können.

Tokio - Die Rollstuhl-Basketballerinnen unterlagen bei den Paralympics in Tokio im Spiel um den dritten Platz am Samstag den USA mit 51:64 und blieben damit erstmals seit den Spielen in Athen 2004 ohne Edelmetall. „Eine bittere Niederlage“, sagte Trainer Dennis Nohl. „Es hilft dir nichts, wenn du vorher alles gewinnst und dann die entscheidenden Partien verlierst, wenn es um die Medaillen geht.“

Die deutsche Mannschaft lag von Beginn an in Rückstand. Mit 13:20 ging das erste Viertel an die US-Girls, die diesen Vorsprung nicht mehr hergaben. Im Schlussdurchgang bauten sie ihn sogar noch deutlich aus. Beste Werferin war Fahnenträgerin Mareike Miller, die mit 26 Punkten überzeugen konnte. „Wir haben noch viel zu tun. Es steckt viel Power, viel Ehrgeiz und Wille in der Mannschaft. Dies gilt es in der Zukunft herauszuholen“, sagte Nohl. dpa

Auch interessant

Kommentare