Turnier in Sopot

Deutsche Springreiter gewinnen Nationenpreis in Polen

Christian Kukuk
+
Gewann mit seinen Reitern den Nationenpreis in Polen: Bundestraienr Christian Kukuk.

Die deutsche Nationalmannschaft der Springreiter hat beim Turnier in Sopot ihren ersten Nations-Cup-Saisonsieg gefeiert.

Sopot - Das Team von Bundestrainer Otto Becker gewann am Sonntag den Nationenpreis von Polen mit null Strafpunkten vor Belgien (4) und Irland (16).

Fehlerfrei in beiden Runden ritten drei Paare: Maurice Tebbel aus Emsbüren mit Don Diarado, Christian Kukuk (Riesenbeck) mit Mumbai und André Thieme (Plau am See) mit Chakaria. Das Streichergebnis in beiden Umläufen lieferte Marcus Ehning aus Borken mit Funky Fred.

Bei der fünften Station der Global Champions Tour hatten die deutschen Springreiter hingegen am Vortag die vorderen Plätze deutlich verpasst. Bester war im Großen Preis von Stockholm Ludger Beerbaum aus Riesenbeck. Der 57-Jährige verpasste nach einem Abwurf mit Mila das Stechen und ritt auf Rang elf. Sein Stallkollege Philipp Weishaupt kam mit Asathir nach acht Strafpunkten auf Platz 18. Die Prüfung gewann der Brite Scott Brash mit Jefferson. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare