1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Deutsche Volleyballer ohne Grozer „vielleicht variabler“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Georg Grozer
Pausiert für das DVV-Team und konzentriert sich auf die Olympischen Spiele in Paris: Georg Grozer in Aktion. © Vdb/Ronald Hoogendoorn/CEV/ANP/dpa

Das Fehlen des pausierenden Superstars Georg Grozer soll bei den deutschen Volleyballern frische Kräfte für die WM in Slowenien und Polen freisetzen.

Ljubljana - „Georg ist nicht da und er ist ständig Thema bei jeder Pressekonferenz“, sagte Kapitän Lukas Kampa (35) vor dem Gruppen-Auftakt der Deutschen am 26. August (17.30 Uhr/sportdeutschland.tv) in Ljubljana gegen Olympiasieger Frankreich. „Er ist präsent, aber wir haben andere, die in die Verantwortung gehen können. Was ich bisher gesehen habe, machen sie es richtig, richtig gut.“

Grozer (37) hatte frühzeitig angekündigt, in dieser Saison in der Nationalmannschaft zu pausieren. Das Ziel des Ausnahmeangreifers ist Olympia 2024 in Paris.

„Georg ist schon eine Persönlichkeit, die ein Team-Konstrukt nochmal wirklich fordert. Er nimmt schon viel Aufmerksamkeit und Energie auf sich. Das ist absolut positiv gemeint, es bedeutet aber manchmal auch, dass andere weniger Aufmerksamkeit bekommen, als sie es sollten und könnten“, erläuterte Zuspieler Kampa. Die Deutschen seien nun „vielleicht sogar ein bisschen variabler“. dpa

Auch interessant

Kommentare