Triumph in Amsterdam

Frauen-Doppelvierer mit Gold bei Ruder-WM

+
Der deutsche Doppelvierer der Frauen hat bei der Ruder-WM in Amsterdam Gold geholt.

Amsterdam - Der deutsche Frauen-Doppelvierer hat seinen Titel bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Amsterdam erfolgreich verteidigt.

Der Frauen-Doppelvierer hat dem Deutschen Ruderverband (DRV) bei der WM das erste Gold in den olympischen Klassen beschert. Im Finale der Titelkämpfe auf der Bosbaan in Amsterdam verwies die Crew um Schlagfrau Lisa Schmidla (Krefeld) China und die USA am Samstag bei schwierigen Windbedingungen souverän auf die Plätze zwei und drei. Damit gelang den Deutschen nach dem Erfolg vor einem Jahr in Südkorea der zweite Titelgewinn in Serie.

Bei den Männern sicherte sich der deutsche Doppelvierer mit einem starken Endspurt Bronze. Das Team um Schlagmann Philipp Wende schob sich im Finale noch an den viertplatzierten Chinesen vorbei. Gold holte die Ukraine vor Großbritannien.

Der deutsche Zweier ohne Steuermann und der leichte Doppelzweier verpassten hingegen den erhofften Podestplatz. Beide Teams belegten in ihren Endläufen Rang fünf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abraham droht Karriereende: Klare Niederlage gegen Eubank
Abraham droht Karriereende: Klare Niederlage gegen Eubank
So sehen die Beine nach 16 Tour-Etappen aus
So sehen die Beine nach 16 Tour-Etappen aus
Er hat es getan: Phelps schwimmt gegen den Weißen Hai
Er hat es getan: Phelps schwimmt gegen den Weißen Hai
Nazi-Eklat bei Tennisturnier im schwedischen Bastad
Nazi-Eklat bei Tennisturnier im schwedischen Bastad

Kommentare