Doppelpass statt Bradl… DSF übernimmt Motorradrechte – und sendet Fußball

+
Stefan Bradl.

Katzenjammer vor dem Kult-Rennen: Über 220 000 Fans werden am kommenden Wochenende zum Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring erwartet.

Sie hoffen auf den ersten Sieg von Stefan Bradl – und bangen um die Zukunft ihres Sports im Fernsehen. Denn ausgerechnet vor dem Saisonhöhepunkt in Sachsen wurde bekannt, dass Eurosport seine TV-Rechte nach 17 Jahren verliert. Ab 2009 überträgt das DSF die Motorrad-WM. Und dort wird Stefan Bradls Jagd auf den WM-Titel nicht live zu sehen sein, wenn der Fußballstammtisch „Doppelpass“ tagt.

Noch ist der Kalender für 2009 nicht bekannt – aber nach dem momentanen Stand finden mindestens sechs Rennen der Achtel- und Viertelliter-WM statt, wenn im DSF die heilige Quoten-Kuh Doppelpass läuft. Bradl & Co. sind dann nur in Ausschnitten zu sehen. Und weil die Zuschauer überdies Abschied nehmen müssen vom kultigen Eurosport-Kommentatoren-Duo Ron Ringguth und Dirk Raudies, hält sich die Begeisterung der Zweiradfans über den Senderwechsel in argen Grenzen. „Wir bekommen viele Mails, in denen uns die Fans beschimpfen“, musste jetzt sogar der WM-Vermarkter Dorna zugeben.

Denjenigen Fans, die ein paar Euro übrig haben, kann das lästige TV-Gerangel allerdings egal sein. Auf motogp.com laufen alle Rennen live im Internet. Die ganze Saison kostet dort 60 Euro, ein Rennwochenende 9 Euro – hier gibt’s auf jeden Fall Stefan Bradl statt Doppelpass zu sehen.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

NBA denkt an Spiele in Disney World
NBA denkt an Spiele in Disney World
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg
Dortmunder Sehnsucht nach Kulttrainer Klopp
Dortmunder Sehnsucht nach Kulttrainer Klopp
75 Prozent der Verbände laut DOSB gefährdet
75 Prozent der Verbände laut DOSB gefährdet

Kommentare