Remis in Dresden

Düsseldorf festigt Rang eins - Bochum stoppt Krise

+
Die Fortuna-Spieler bejubeln den Führungstreffer in Bielefeld. Foto: Friso Gentsch

Auch ohne Co-Trainer Peter Hermann, den Neu-Bayern, hat Düsseldorf die Spitzenreiter-Position gefestigt. Der Sieg im Top-Duell in Bielefeld ist bereits der vierte Erfolg in Serie. Bochum macht endlich Boden gut.

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf marschiert an der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga weiter vorneweg.

Dank eines ungefährdeten 2:0 (1:0)-Erfolges am Samstag im Spitzenspiel bei Arminia Bielefeld feierten die Rheinländern den vierten Sieg hintereinander und haben schon nach zehn Partien acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

"Ich bin ja häufig kritisch mit meiner Mannschaft, aber heute hat sie das fantastisch gemacht. Es hat wahnsinnig Spaß gemacht, ihr zuzuschauen", schwärmte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel. Und Armina-Coach Jeff Saibene räumte ein: "Wir haben gesehen, warum Fortuna auf Platz eins steht. Sie waren heute einfach besser."

Vergessen sind nach den Toren von Benito Raman (35. Minute) und Florian Neuhaus (76.) auch die Diskussionen um Düsseldorfs Co-Trainer Peter Hermann, der zu Wochenbeginn überraschend Jupp Heynckes zum FC Bayern München folgte. "Wir gucken nicht mehr in den Rückspiegel, sondern nur noch nach vorne", lehnte Funkel Nachfragen dazu ab.

Turbulent ging es in der vergangenen Woche auch beim VfL Bochum zu. Erst die Ausgliederung der Profiabteilung aus dem Gesamtverein, zwei Tage später die Freistellung von Trainer Ismail Atalan und die Suspendierung von Kapitän und Fan-Liebling Felix Bastians. Es folgte noch eine öffentliche Schelte von Sportvorstand Christian Hochstätter, der mittlerweile beim Revierclub selbst auf der Kippe steht. Doch sportlich lief es am Samstag rund: Ein 2:0 (1:0) gegen den Tabellendritten SC Sandhausen beruhigte vorerst die Gemüter.

Einen bitteren Nachmittag erlebte der FC Ingolstadt, dem eine 2:0-Führung bei Dynamo Dresden nicht zum Sieg reichte. Nach den Toren von Marcel Gaus (13.) und Alfredo Morales (23.) sorgte Dresdens Angreifer Peniel Mlapa (30. Foulelfmeter/49.) für den 2:2-Endstand. Auch die beiden Freitagabend-Spiele endeten ohne Sieger: Der FC St. Pauli spielte nur 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern, der MSV Duisburg trennte sich 0:0 von Eintracht Braunschweig.

Aktueller Spieltag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kreml reagiert ausweichend auf Olympia-Ausschluss Russlands
Kreml reagiert ausweichend auf Olympia-Ausschluss Russlands
DHB-Auswahl erobert mit Pflichtsieg die Tabellenführung
DHB-Auswahl erobert mit Pflichtsieg die Tabellenführung
Dahlmeier freut sich über Duell mit Herrmann
Dahlmeier freut sich über Duell mit Herrmann
Skeletonpilotin Lölling gewinnt in Winterberg
Skeletonpilotin Lölling gewinnt in Winterberg

Kommentare