Ecclestone: Schumi-Comeback wäre fantastisch!

Die Besetzung für ein Traumduell: Sebastian Vettel und Michael Schumacher
+
Die Besetzung für ein Traumduell: Sebastian Vettel und Michael Schumacher

Bernie Ecclestone hat viele Fahrer kommen und gehen sehen. Aber von zweien ist der Formel-1-Boss komplett überzeugt.

Fahrer eins? „Heute weiß ich: Sebastian Vettel wird mal Weltmeister!“ Als Vettel vor einem Jahr in der Türkei für Toro Rosso gefahren sei, habe er ihm geraten, „es nicht zu übertreiben und keine Dummheiten zu machen. Als ich am anderen Morgen die Rundenzeiten des Trainings verfolgte, fiel mir auf, dass Sebastian die schnellste Zeit fuhr. Außergewöhnlich!“, sagte Ecclestone in einem Interview mit der Welt am Sonntag.

Und der zweite? Schumi, na klar… Für den 77-jährigen Briten wäre ein Comeback von PS-Pensionär Michael Schumacher „fantastisch. Der siebenmalige Weltmeister als Herausforderer der jungen Löwen – diese Konstellation wäre ein Traum“, meinte Ecclestone.

Ecclestone hob auch die Bedeutung Vettels für die Formel 1 hervor. Er sei „absolut wichtig. Sebastian ist jung, smart, freundlich. Er ist die ideale Ergänzung für ein halbes Dutzend junger Piloten, die in Zukunft alle in der Lage sind, Weltmeister zu werden“, sagte Ecclestone über den Sensationssieger von Monza.

Ecclestone gab indes in dem Interview zu, dass er den WM-Verfolger Felipe Massa „seit langer Zeit unterstütze und ihm helfe, wo ich kann. Er wird seit Langem unterschätzt“, meinte der Brite über den Ferrari-Fahrer. Massa, der vor dem drittletzten Saisonrennen und nach dem Nuller in Singapur wegen der Tank-Panne seines Teams sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Lewis Hamilton (England) im McLaren-Mercedes hat, sei erst in letzter Zeit in der Lage, sein wahres Potenzial zu zeigen. Er habe Kimi Räikkönen (Finnland) im zweiten Ferrari „definitiv im Griff. Von Kimi bin ich extrem enttäuscht“, so Ecclestone.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Hanning: Füchse Berlin dachten wegen Corona an Insolvenz
Hanning: Füchse Berlin dachten wegen Corona an Insolvenz
Tour de France 2020: Die Strecke und die wichtigsten Etappen der 107. Rundfahrt
Tour de France 2020: Die Strecke und die wichtigsten Etappen der 107. Rundfahrt
NBA optimistisch vor Saisonstart in Corona-Krise
NBA optimistisch vor Saisonstart in Corona-Krise
Aus für Kaymer bei Golf-Turnier in Truckee
Aus für Kaymer bei Golf-Turnier in Truckee

Kommentare