1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Erstes NHL-Tor: Seider schießt Red Wings zum Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Moritz Seider
Schoss die Detroit Red Wings in der Verlängerung zum Sieg: Moritz Seider (l). © Jeffrey T. Barnes/AP/dpa

Mit seinem Premierentreffer in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL hat Moritz Seider die Detroit Red Wings zum Sieg geschossen. Der Verteidiger erzielte in der Verlängerung den 4:3 (1:0, 0:2, 2:1, 1:0)-Siegtreffer bei den Buffalo Sabres.

Buffalo - „Natürlich bin ich sehr glücklich darüber, dass wir gewonnen haben. Wir haben uns zurückgekämpft und unser Torwart Alex Nedeljkovic hat uns ein paar Mal gerettet. Es ist schön, das erste Tor erzielt zu haben“, sagte Seider, der von der Liga erst vor wenigen Tagen zum besten Neuling des Monats Oktober gewählt worden war, nachdem er in den ersten elf Spielen neun Treffer vorbereitet hatte. Außerdem ist er der erste Verteidiger in der Geschichte der Red Wings, der sein erstes Tor in der Verlängerung erzielen konnte.

Ebenfalls erfolgreich waren Nico Sturm und die Minnesota Wild beim 5:4 (1:2, 1:1, 2:1, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Pittsburgh Penguins. Sturm schoss für den Zweiten der Central-Division drei Mal aufs Tor, blieb aber glücklos.

Niederlagen kassierten dagegen Philipp Grubauer und Tim Stützle mit ihren Mannschaften. Torhüter Grubauer unterlag mit den Seattle Kraken mit 4:5 (3:1, 0:1, 1:3) den bis dahin noch sieglosen Arizona Coyotes. Bereits zuvor hatten die Ottawa Senators gegen den Meister Tampa Bay Lightning mit 3:5 (0:1, 2:1, 1:3) den Kürzeren gezogen. Stützle setzte keine Akzente. dpa

Auch interessant

Kommentare