Felix Neureuther, Fritz Dopfer und Stefan Luitz

Skirennen in Japan: Sushi vor dem Riesenslalom

+
Sushi vor dem Riesenslalom in Japan.

Naeba - Am Wochenende in Naeba ist es wieder so weit: Felix Neureuther, Fritz Dopfer und Stefan Luitz fahren einen Riesenslalom (Samstag) und einen Slalom (Sonntag) und wollen Dominator Henrik Kristoffersen ein Schnippchen schlagen.

Sayonara, Europa, konichi ha, Japan! Vor über 13 Jahren bestritt Felix Neureuther sein erstes Weltcuprennen, nach Japan hat es ihn bei seinen insgesamt 208 Weltcupstarts aber erst einmal verschlagen, 2006 in Shigakogen (Rang elf und acht im Slalom).

Am Wochenende in Naeba ist es wieder so weit, Neureuther, Fritz Dopfer und Stefan Luitz fahren einen Riesenslalom (Samstag) und einen Slalom (Sonntag, jeweils zwei und fünf Uhr MEZ) und wollen Dominator Henrik Kristoffersen ein Schnippchen schlagen. Die Umgebung ist ungewohnt, dass am Mittwoch nicht an normales Training zu denken war, störte die DSV-Asse nicht. Mit dem Schnee konnten sie bei besten Powderbedingungen bereits ausgiebig Kontakt aufnehmen. Danach traf sich die ganze DSV-Crew, zu der neben den dreien auch Dominik Stehle, Dominik Schwaiger und Benedikt Staubitzer gehören, zum Essen (links). Suhsi statt Schweinsbraten war das Motto!

Felix Neureuther: "Man fährt nicht alle Tage Skirennen in Japan"

Neureuther freut sich: „Man fährt nicht alle Tage Skirennen in Japan, und deshalb ist es auch eine neue Herausforderung, ein neuer Reiz, den ich sehr gerne annehme.“ Die Organisatoren konnten nach zweitägigem Schneefall und Sturm mit zweistelligen Minustemperaturen, der am Start der Rennpiste zu Windverfrachtungen mit bis zu einem Meter Höhe führte, aufatmen, für das Wochenende ist ein Temperaturanstieg samt Regen angekündigt.

Abenteuerlich wird’s auch für Viktoria Rebensburg. Weniger wegen des Austragungsorts Crans Montana in der Schweiz, sondern wegen der Disziplin. Nach der Abfahrt am Samstag (10.30 Uhr) nimmt die 26-Jährige erst zum siebten Mal in ihrer Karriere die Kombination tags darauf (10.30, 13.30 Uhr) in Angriff. mm

Auch interessant

Meistgelesen

Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
EuroLeague: So sehen Sie das Final Four im Live-Stream
EuroLeague: So sehen Sie das Final Four im Live-Stream
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
EuroLeague: Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce
EuroLeague: Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce

Kommentare