Jetzt gib dir die Kugel!

Felix Neureuther: Heuer ist der ganz große Erfolg drin

+
Felix Neureuther: „Ich weiß, dass ich im Slalom um WM-Medaillen mitkämpfen kann“

Levi - Druck! Druck! Druck! Felix Neureuther (24) ist zwar an der Schulter verletzt – trotzdem erwartet ganz Bayern von ihm einen super Winter.

Alpin-Sportdirektor Wolfgang Maier sagt: „Er ist kein kleiner Junge mehr, der zum ersten Mal Weltcup fährt. Er hat das Potenzial, sich unter den ersten drei zu bewegen. Seit zwei Jahren ist es immer weiter nach vorne gegangen für ihn, jetzt muss er sich in der Weltspitze behaupten. Er ist gefordert.“ Vor allem natürlich in seiner Lieblings-Disziplin, dem Slalom. Und zwar schon an diesem Wochenende – da ist nämlich Weltcup-Rennen im finnischen Levi (Sonntag, 10 und 13 Uhr, Eurosport live).

Neureuther selber weiß ganz genau, was seine Chefs von ihm erwarten – und er selber hat ja sowieso die gleichen Vorstellungen: „Ich will um den Gesamtsieg mitfahren.“ Er will sich die (Kristall-)Kugel geben.In den vergangenen beiden Wintern wurde Neureuther Siebter und Achter der Slalom-Gesamtwertung – und es gibt viel Hoffnung, dass heuer mehr drin ist. Felix: „Ich habe einen super Sommer gehabt, sehr gut und hart trainiert. Das macht sich jetzt am Hang bemerkbar.“

Sieht gut aus – und muss ja auch gut aussehen. Neureuther weiß: „Es kommen verdammt wichtige Jahre für mich. Es kommt eine Weltmeisterschaft, dann Olympische Spiele und dann die Weltmeisterschaft in Garmisch. Drei Jahre, in denen ich voll angreife und so viel wie möglich gewinnen mag.“

Das gilt auch für Maria Riesch. Sie greift bereits am Samstag ins Geschehen ein. Dann steht in Levi ein Slalom auf dem Programm.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Görges rechnet nicht mehr mit Tennisturnieren 2020
Görges rechnet nicht mehr mit Tennisturnieren 2020
NBA denkt an Spiele in Disney World
NBA denkt an Spiele in Disney World
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg
Dortmunder Sehnsucht nach Kulttrainer Klopp
Dortmunder Sehnsucht nach Kulttrainer Klopp

Kommentare