Free-TV, Pay-TV, Internet-Stream

Formel 1 in den USA: Wie Sie das Rennen live sehen

+
Dominieren die Saison: Nico Rosberg (r.) und Lewis Hamilton.

Köln - Das Formel-1-Rennen in Austin (USA) läuft nicht nur im Free-TV, sondern auch im Internet-Live-Stream: Hier erfahren Sie alle Optionen, den Grand Prix zu verfolgen.

Wo sehe ich das Formel-1-Rennen in Austin (USA)? Diese Frage stellen sich viele Fans, die nicht regelmäßig zusehen. Der Renntermin - Start ist um 21 Uhr - ist jedenfalls ideal, um am Sonntag einen spannenden TV-Abend zu erleben.

Im Free-TV läuft die Formel 1 bekanntermaßen live bei RTL. Die Übertragung aus Austin (USA) beginnt um 19.45 Uhr, also gut eine Stunde vor Rennstart um 21.00 Uhr. Moderator ist Florian König, Experte Niki Lauda, als Kommentatoren sind Heiko Waßer und Christian Danner dabei, als Boxen-Reporter Kai Ebel.

Darüber hinaus übertragen der Pay-TV-Sender Sky sowie in Österreich ORF1 und in der Schweiz SF2 das Rennen.

Doch nicht alle haben noch einen Fernseher. Deswegen wird das Live-Stream-Angebot im Internet immer beliebter.

Formel 1 gratis live im Internet-Stream

Anders als bei der Bundesliga, wo es mit legalen Live-Streams schwierig wird, sieht man die Formel 1 im Internet ganz einfach. Denn RTL hat auch die Web-Rechte. Der Kölner Privatsender überträgt das Formel-1-Rennen von Austin (USA) kostenlos im Live-Stream bei RTL.de. Die Zuschauer müssen lediglich mit Werbung Vorlieb nehmen, können dafür aber Zusatz-Features wie den Chat in Anspruch nehmen.

Auch andere Sportarten wie Eishockey oder Basketball sind live kostenlos in Internet-Streams zu sehen. In Sachen Fußball werden auch einige Wettbewerbe legal übertragen.

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
Bamberg vor Euroleague-Start noch am Tüfteln
Bamberg vor Euroleague-Start noch am Tüfteln
Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini
Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck

Kommentare