Viertelfinale der French Open 2018

Ticker: Kerber kämpft vergeblich - Halep steht im Halbfinale

+
Angelique Kerber hat hart gekämpft, aber am Ende hat es nicht gereicht.

Im Viertelfinale der French Open trifft Angelique Kerber auf die Rumänin Simona Halep. Kann sich die formstarke Deutsche gegen die Nummer eins der Welt durchsetzen? Der Ticker zum Nachlesen.

Viertelfinale der French Open 2018: Simona Halep - Angelique Kerber 2:1 (6:7 [2:7]; 6:3; 6:2)

Am Ende durfte Simona Halep jubeln, während Angelique Kerber bei den French Open ausgeschieden ist. Allerdings hielt die Deutsche über die gesamte Spieldauer mit und bot der Weltranglistenersten einen großen Kampf. Eine Zusammenfassung der Partie haben wir für Sie in einem separaten Artikel angelegt.

6:7 (2:7); 6:3; 6:2: Am Ende hat es für eine kämpfende Angelique Kerber nicht gereicht. In drei umkämpften kam das Aus gegen die Weltranglistenerste Simona Halep, die immer eine Antwort parat hatte. In einem Weltklasse-Match hat sich am Ende die etwas stärkere Spielerin durchgesetzt.

Simona Halep darf sich über den Einzug ins Halbfinale der French Open freuen.

6:7 (2:7); 6:3; 6:2: Und den nutzt Halep! Kerbers Vorhand ist erneut zu lang und segelt ins Aus. Simona Halep steht im Halbfinale der French Open.

6:7 (2:7); 6:3; 5:2: Ist das Match gleich vorbei? Halep stellt auf 30:30, Kerber macht den fehler und es gibt den ersten Matchball.

6:7 (2:7); 6:3; 5:2: Schnelles 30:0 bei Kerber in ihrem Aufschlagspiel. Aber dann meldet sich Halep mit einem tollen Konterschlag an, den Kerber nicht zurückbringen kann. 30:15.

6:7 (2:7); 6:3; 5:2: Und Kerber überzieht und wird mit der Vorhand deutlich zu lang. Jetzt wird Halep in jedem Fall zum Match servieren; auch wenn Kerber ihr Service durchbringt.

6:7 (2:7); 6:3; 4:2: Da war mehr drin! Kerber bereitete den Punkt beim Stand von 30:30 gut vor, legt dann aber die Rückhand klar ins Aus. Spielball für Halep zum 5:2.

6:7 (2:7); 6:3; 4:2: Hoppala, 15:30 aus Haleps Sicht. Go, Angie!

6:7 (2:7); 6:3; 4:2: Guter Start! Halep patzt bei einer Vorhand und liegt 0:15 zurück. Aber Halepholt sich prompt das 15:15 mit einem Volley-Winner.

6:7 (2:7); 6:3; 4:2: Souverän holt sich die Deutsche das 4:2 mit einem Ass. Jetzt muss sie Haleps Aufschlag attackieren.

6:7 (2:7); 6:3; 4:1: Erstmal muss Kerber jetzt ihr eigenes Aufschlagspiel durchbringen, wenn Sie hier noch etwas erreichen will. Nach drei Ballwechseln führt sie 30:15.

6:7 (2:7); 6:3; 4:1: Puh, jetzt muss Angie erstmal durchatmen. Halep führt hier mit 4:1 und Break. Aber es ist eben nur ein Break. Kann die Deutsche hier noch einmal ins Match zurückfinden?

6:7 (2:7); 6:3; 3:1: Spielbälle für Halep zum 4:1. Nach über zwei Stunden könnte das schon eine kleine Vorentscheidung sein. Muss aber nicht.

Simona Halep liegt im dritten Satz mit Break vorne.

6:7 (2:7); 6:3; 3:1: Wie antwortet Kerber? Erstmal mit einem Punkt. Aber dann segelt die Vorhand knapp seitlich ins Aus. 15:15.

6:7 (2:7); 6:3; 3:1: Nächster Breakball für Halep, die bei einem Netzball ordentlich Glück hatte. Und Kerber gerät der Stopp zu kurz! Halep liegt wieder mit Break vorne.

6:7 (2:7); 6:3; 2:1: Und Halep nutzt auch Nummer zwei nicht! Die Vorhand der Rumänin ist zu lang. Einstand again!

6:7 (2:7); 6:3; 2:1: Wie ärgerlich! Ein missglückter Stopp und ein erzwungener Fehler bringen Halep wieder Breakbälle. Aber den ersten hat Kerber schon abgewehrt.

6:7 (2:7); 6:3; 2:1: Und das Niveau ist wieder bombastisch. Erst holt sich Halep einen Punkt, dann drischt Kerber den nächsten Winner ins Feld. Freie Punkte gibt es hier so gut wie keine.

6:7 (2:7); 6:3; 2:1: Kerber nimmt ein Medical Tiemout und lässt sich kurz behandeln. Sie hat wohl Blasen an den Füßen, die der kommentierende Boris Becker „für eine Tennisspielerin sehr schön“ findet. Aber es ist wohl nichts Schlimmeres.

6:7 (2:7); 6:3; 2:1: Und Kerber kämpft und wird belohnt! Sie holt sich Haleps Spiel mit einem Cross-Winner und stellt alles wieder auf Anfang.

6:7 (2:7); 6:3; 2:0: Aber Kerber gibt nicht auf. Stopp und Longline und schon führt sie 30:0.

6:7 (2:7); 6:3; 2:0: Das ging jetzt zu schnell. Halep holt sich Kerbers erstes Spiel in Satz 3 zu Null. Wieder muss die Deutsche einem Break hinterherlaufen.

6:7 (2:7); 6:3; 1:0: Kerber ist bei 0:15 in der Offensive, aber wie sich Halep befreit ist Weltklasse! Am Ende hat sie am Netz leichtes Spiel und stellt auf 0:30. Einen Kerber-Patzer später hat Halep drei Breakbälle.

6:7 (2:7); 6:3; 1:0: Kerber hat in Satz 2 insgesamt 20 unerzwungene Fehler begangen, Halep aber nur zehn. Deshalb hat die Rumänin den Satz auch gewonnen.

6:7 (2:7); 6:3; 1:0: Starker Ballwechsel von beiden Spielerinnen, den sich am Ende Halep mit einem Volley holt. Nach dem nächsten Kerber-Fehler hat Halep Spielbälle zum 1:0 und nutzt gleich den ersten.

6:7 (2:7); 6:3: Wie müde sind die Beine nach über eineinhalb Stunden? Halep serviert zuerst in Satz 3.

Viertelfinale der French Open: Halep holt sich nach frühem Break Satz 2

6:7 (2:7); 6:3: Nach einem Kerber-Fehler gibt es Satzball Nummer vier. Und Halep gewinnt den Satz, ohne den Ball berührt zu haben, weil Kerber einen Doppelfehler fabriziert.

6:7 (2:7); 5:3: Zwei Satzbälle vergibt Halep mit Fehlern. Dann zwingt Kerber sie zum Fehler und holt sich den Einstand.

6:7 (2:7); 5:3: Statt 4:4 schlägt nun Kerber gegen den Satzverlust auf und fängt sich schnell das 0:30 ein. Dann haut sie einen Doppelfehler hinterher und schenkt Halep drei Satzbälle.

6:7 (2:7); 5:3: Was geht denn hier ab?! Halep holt sich den Vorteil und Kerber holt den Stopp raus. Der ist stark, aber Halep holt ihn irgendwie und befördert den Gegenstopp mit Netzkante ins Feld. 5:3.

Simona Halep war in Satz 2 zu stark für Kerber.

6:7 (2:7); 4:3: Kerber vergibt ihn, weil eine Vorhand zu lang ist. Beim nächsten Ballwechsel verteidigt sie stark, aber irgendwann ist Haleps Druck zu stark. Vorteil für die Rumänin. Aber Kerber wehrt den Spielball per Returnwinner ab.

6:7 (2:7); 4:3: Mit einer Vorhandpeitsche cross leitet Halep das 30:30 ein. Dann macht sie allerdings einen Doppelfehler und schenkt Kerber einen Breakball.

6:7 (2:7); 4:3: Kerber ist drin im Aufschlagspiel, 15:15 gab es länger nicht mehr bei Aufschlag Halep. Und Halep macht noch einen Fehler, 15:30.

6:7 (2:7); 4:3: Kerber holt sich dann den Spielball und am Ende auch das Spiel, weil Halep eine Vorhand wild ins Aus schlägt. Die Deutsche ist weiter dran!

6:7 (2:7); 4:2: Zweimal segelt eine Vorhand von Kerber dann ins Aus, beim zweiten Mal muss sogar der Schiedsrichter nachschauen. Aber dann schlägt die Deutsche zwei Winner. 30:30.

6:7 (2:7); 4:2: Mit einer starken Vorhand longline holt sich Kerber immerhin noch einen Punkt. Aber der nächste Punkt entscheidet das Spiel zugunsten von Halep.

6:7 (2:7); 3:2: Wie kommt sie in Haleps nächstes Spiel? Leider nicht so gut! Schnell steht es 40:0 für die Nummer eins der Welt.

6:7 (2:7); 3:2: Was ist denn bitte hier los! Langer Ballwechsel und dann riskiert Kerber. Den guten Stopp erreicht Halep noch, aber den anschließenden Lob bringt sie nicht zurück ins Feld. Ganz stark! Anschließend macht die Deutsche den Punkt und stellt auf 3:2.

6:7 (2:7); 3:1: Dusel für Kerber! Der Ball rutscht bei Halep von der Linie, weshalb sie eine Vorhand nicht trifft und knapp verschlägt. Danach gerät ihr eine Vorhand zu kurz, Spielball Kerber. Aber den nutzt sie nicht!

6:7 (2:7); 3:1: Aber den wehrt Kerber stark ab! Die Vorhand longline kontert sie mit einer Rückhand die Linie runter. Aber dann passiert ihr wieder ein Fehler.

6:7 (2:7); 3:1: Den Spielball dank Fehler von Halep nutzt Kerber aber nicht. Einstand in Spiel fünf. Und gleich danach gibt es den nächsten Kerber-Patzer, der Halep einen Breakball bringt.

6:7 (2:7); 3:1: Ärgerlicher Doppelfehler von Kerber! Statt Spielbällen steht es nun 30:30.

Angelique Kerber muss sich gegen Simona Halep mächtig strecken.

6:7 (2:7); 3:1: Das andere Match ist hingegen schon vorbei, Muguruza hat Sharapova mit 6:2, 6:1 aus dem Stadion geschossen. Wer wird ihre Gegnerin, Halep oder Kerber?

6:7 (2:7); 3:1: Die langen Ballwechsel haben rapide abgenommen. Im Eiltempo holt sich Halep das nächste Spiel zu Null.

6:7 (2:7); 2:1: Kerber macht unbeeindruckt weiter und stellt schnell auf 30:0. Auch der nächste Winner sitzt. Einen erzwungenen Fehler später holt sich die Deutsche ihr erste Spiel in diesem Durchgang.

6:7 (2:7); 2:0: Winner, Servicewinner, erzwungener Fehler - Halep drückt auf‘s Tempo und holt sich das 2:0.

6:7 (2:7); 1:0: Kerber investiert viel und wird belohnt. Ihr Volley tropft auf die Seitenlinie und bringt das 15:15.

6:7 (2:7); 1:0: Diesmal startet Halep mit einem Break. Nach 40:15 holt sich die Rumänin das erste Spiel in Satz 2.

6:7 (2:7); 0:0: Kerber beginnt Satz 2 mit Aufschlag. Wieder entscheidet Halep die Punkte mit einem Fehler und einem Winner. Danach reißt Kerber eine Seite beim Schlag und sie verzieht. 15:30.

Viertelfinale der French Open: Kerber erkämpft sich Satz 1 im Tiebreak

6:7 (2:7): Und da ist der Satzgewinn! Ein weiterer Halep-Fehler bringt Kerber Satz 1. Das hätte die Deutsche aber auch schon früher haben können. Was für ein Krimi!

6:6 (2:6): Halep scheitert auch beim nächsten Schlag am Netz und beschert Kerber vier Satzbälle.

6:6 (2:5): Bitter für Halep: Bei einer Vorhand reißt eine Saite des Schlägers, weshalb ihr Schlag zu lang gerät. 2:5 aus ihrer Sicht.

6:6 (2:4): Mit dem nächsten Punkt nach einer Halep-Vorhand im Netz werden die Seiten gewechselt. Kann sich Kerber jetzt endlich den ersten Satz sichern?

6:6 (2:3): Wieder macht Kerber einen Fehler, zwingt Halep aber anschließend ebenfalls zu einem. Sie führt mit 3:2.

6:6 (1:2): Zum ersten Mal steht der Referee im Mittelpunkt. Haleps Vorhand ist wohl knapp im Aus, wird vom Schiedsrichter aber gutgegeben. Das Hawk-Eye gibt‘s in Paris nicht, deshalb steht es nur noch 1:2.

6:6 (0:2): Erstes Mini-Break für Kerber, die den Servicewinner nachlegt. Schnelles 2:0 im Tiebreak.

6:6: Kann sie nicht! Nach einer Vorhand ins Netz gibt es den Tiebreak in Satz 1!

5:6: Kritische Situation für Kerber! Nach zwei starken Rallyes, heißt es 15:40 gegen die Deutsche. Kann sie sich nochmal befreien?

5:6: Der erste Punkt geht nach Halep-Fehler an Kerber, die sich im zweiten Punkt stark befreit und am Ende das 15:15 per Winner erzielt.

5:6: Und dennoch hat Kerber Breakball, weil Haleps Vorhandschlag im Netz landet. Und dann verteidigt sie wieder überragend und Halep wird zu lang. Kerber ist wieder vorne!

5:5: Was für ein Ballwechsel! Kerber verteidigt bärenstark, haut die Filzkugel dann aber ins Netz. Weil ihr das gleich zweimal passiert, steht es plötzlich 30:30.

Angelique Kerber hat  in Satz 1 eine 4:0-Führung verspielt.

5:5: Beide Spielerinnen haben 35 Punkte gewonnen. Jetzt holt sich Kerber schnell das 0:30 in Haleps Aufschlagspiel.

5:5: Und Kerber verzieht nach gutem Return der Rumänin deutlich - 5:5. 4:0 lag die Deutsche vorne - wie kann sie das verkraften?

4:5: Winner Halep, Vorhandfehler Kerber - und schon hat die Rumänin Breakball!

4:5: Schnell holt sich Kerber zwei Punkte, legt dann aber eine Vorhand ins Netz. Zwei Punkte fehlen zum Satzgewinn.

4:5: Ein Doppelfehler bringt Kerber wieder ran, aber mit einer zu langen Vorhand schnekt sie Halep das 4:5. Gleich schlägt die Deutsche zum Satzgewinn auf.

3:5: Die Ballwechsel werden immer länger und intensiver, Halep ist längst in der Partie angekommen. Jeder Punkt ist jetzt eine kleine Schlacht. 40:15 steht‘s, weil Kerber dreimal patzte.

3:5: Nervenstark holt sich Kerber einen Spielball, weil Halep zu viel will und eine Vorhand knapp ins Aus legt. Den nächsten Ballwechsel dominiert die Rumänin, aber sie macht auch den Fehler. Kerber bringt mit Hängen und Würgen ihren Aufschlag durch.

3:4: Kerber startet mit einem Unforced Error in ihr nächstes Aufschlagspiel, legt aber den Winner in die Ecke hinterher. Der nächste Rückhandfehler bringt aber ein unangenehmes 15:30.

3:4: Mit einem Winner, den die Rumänin mit einem Ball an die grundlinie klasse vorbereitete hatte, und einem erzwungenen Fehler holt sich Halep doch noch das 3:4. Kerber hat da eine große Chance liegengelassen.

Kerber hat Chancen ohne Ende- aber nutzt sie nicht

2:4: Halep wehrt den nächsten Breakball ab, verzieht aber dann erneut eine Vorhand cross. Wieder die Chance zum Break - und wieder nicht genutzt. Kerbers Vorhand landet im Netz.

2:4: Mensch, Angie! Die nächsten Breakbälle waren zum Greifen nah, aber die Vorhand gerät zu lang. Aber dann holt sicher Kerber den Breakball - und wie! Eine Vorhandpeitsche cross kann Halep nicht mehr erreichen, 30:40.

2:4: Die Fehlerquote sinkt jetzt bei Halep, während die Winner sich häufen. Mit einem weiteren Winner gleicht sie einen Fehler aus. Danach zwingt Kerber sie aber zum nächsten Ball ins Aus. 15:30.

2:4: Den ersten kann Kerber per Servicewinner abwehren, den zweiten mit einer tollen Rückhand cross. Mit einer Rakete die Linie runter und dem anschließenden Volley holt sich Halep aber das erste Break. Nur noch ein Break vor für die Deutsche.

1:4: Jetzt hat Halep den Fuß in Kerbers Aufschlagspiel. Eine zu lange Rückhand der Deutschen und ein klasse Punkt der Rumänin bedeuten 0:30. Mit einem Volley holt sich Halep dann die Breakbälle.

1:4: Zu Null holt sich die Nummer eins der Welt ihr erstes Aufschlagspiel. Kerber war aber anzumerken, dass sie bei 0:30 nicht mehr alles in dieses Spiel gesteckt hat. Sie liegt weiter mit zwei Breaks in Führung.

0:4: Auch wenn es gerade 0:40 aus Kerbers Sicht steht: Die 30-Jährige lässt Halep für jeden Punkt hart arbeiten und macht kaum Fehler. Starke Leistung bisher!

Kerber legt los wie die Feuerwehr - 4:0

0:4: Ein toller Stoppball bringt den erneuten Vorteil für Kerber. Ein zweiter Aufschlag und ein Fehler von Halep erledigen den Rest, es steht 4:0 für die Deutsche.

0:3: Kerber holt sich erneut einen Spielball, den Halep toll abwehrt. Kerber verteidigt klasse, kann aber den nächsten Einstand nicht verhindern.

0:3: Danach tauschen beide Spielerinnen Fehler aus und es steht 40:15. Den ersten Spielball wehrt Halep aber ab. Beim zweiten gerät Kerber eine Vorhand zu lang. 40:40.

0:3: Kerber bleibt dran und stellt mit einem Winner genau in die rechte Ecke auf 30:0.

Simona Halep startete schwach in das Viertelfinale gegen Angelique Kerber.

0:3: Sie bekommt ihn sogar geschenkt, weil Halep einen Doppelfehler macht. Und jetzt schlägt Kerber zu und zwingt die Rumänin zum nächsten Fehler. Die Deutsche startet hier wie die Feuerwehr.

0:2: Wieder Fehler Halep, wieder mit einem Winner den Breakball abgewehrt. Drei Breakbälle weg. Kann sich die Deutsche noch einen erarbeiten?

0:2: Was für ein Ballwechsel! Halep hat den Punkt schon fast, aber Kerber befreit sich toll und beendet den langen Ballwechsel mit einem starken Winner nach links. Danach schenkt sie den Breakball aber fast weg. Wieder Deuce.

0:2: Den ersten wehrt Halep ab, indem sie Kerber zu einem Fehler zwingt. Den zweiten holt sich die Rumänin mit einem Winner mit der Vorhand. Einstand!

0:2: Auch im nächsten Aufschlagspiel von Halep meldet sich Kerber an. 15:30 aus Sicht der Rumänin heißt es, als diese auch noch einen Volley unnötig verschlägt. Das sind zwei weitere Breakbälle.

0:2: Der nächste Fehler der Nummer eins bringt das 2:0 aus Sicht der Kielerin. Sie macht hier einen Punkt nach dem anderen.

0:1: Und Kerber legt nach, schnelles 40:0. Halep ist hier bislang noch nicht in der Partie.

0:1: Und das ist das erste Break. Mit einem Winner und einem Vorhandfehler der Rumänin gibt diese das erste Spiel an Kerber ab.

14.08 Uhr: Los geht‘s! Kerber mit einem schnellen 0:30 bei Aufschlag Halep. Aber dann stellt die Rumänin schnell auf 30:30. Spielball oder Breakball?

14.06 Uhr: Das Halbfinale findet übrigens auf Court Suzanne-Lenglen statt, dem zweitgrößten Platz der Anlage. Das andere Viertelfinale der Damen, das heute stattfindet, ist auf dem Court Philippe-Chartier angesetzt. Dort ermitteln Garbine Muguruza und Maria Sharapova den Gegner der Siegerin der Partie zwischen Kerber und Halep.

14.00 Uhr: Jetzt sind die beiden Spielerinnen auf dem Court angekommen. Gleich folgt das Warmmachen, ehe die Partie in einigen Minuten beginnen wird.

13.54 Uhr: Bei den Buchmachern geht Halep leicht favorisiert ins Match. Für einen Sieg der Rumänin bekommt man nur eine Quote von 1.45. Bei Kerber steht die Quote hingegen bei 3.00. Mal sehen, ob die Deutsche den Wettanbietern einen Strich durch die Rechnung machen kann.

13.45 Uhr: In einer Viertelstunde ist der erste Aufschlag zwischen Angelique Kerbe und Simona Halep angesetzt. Dass die Rumänin so erfolgreich ist, hat sie unter anderem einer Brust-OP zu verdanken. 2009 ließ sich die heute Weltranglistenerste die Oberweite verkleinern, wie tz.de* berichtet.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Viertelfinale der French Open 2018 zwischen Simona Halep und Angelique Kerber. Um 14 Uhr kommt es zur Neuauflage des Halbfinals der Australian Open 2018. Damals konnte Halep die Deutsche in einem Tennis-Krimi niederringen. Gelingt Kerber nun die Revanche? Hier in unserem Live-Ticker erfahren Sie es!

Vorbericht: Viertelfinale der French Open zwischen Simona Halep und Angelique Kerber

Paris - Nach dem Aus von Alexander Zverev gegen Dominic Thiem im Herren-Einzel, ist Angelique Kerber die Letzte, die die deutsche Flagge in Roland Garros hochhält. Die 30-Jährige ist dabei drauf und dran ihr bestes Ergebnis bei den French Open zu übertreffen.

Bisher steht für Kerber, die 2016 in drei Grand Slam Finals stand und zwei davon (Australian Open und US Open) gewinnen konnte, lediglich eine Viertelfinaleteilnahme im Jahr 2012 zu Buche. In den letzten drei Jahren kam Sie in Paris nicht über die dritte Runde hinaus und scheiterte zuletzte sogar zweimal an der Auftakthürde. Doch 2018 soll in Paris alles anders werden.

Mit 14 (!) Einzelsiegen in Serie bei Hopman Cup, WTA-Turnier in Sydney und den Australian Open startete die Kielerin, die seit dieser Saison vom Belgier Wim Fissette trainiert wird, ins Jahr 2018. Gestoppt wurde sie erst im Halbfinale, das Sie nach einem echten Tennis-Krimi mit 7:9 im dritten Satz verlor. Die Gegnerin in Melbourne war dieselbe, auf die Kerber auch heute trifft: Die Rumänin Simona Halep.

Viertelfinale der French Open 2018: Kerber will sich für Melbourne revanchieren

Die Nummer eins der Welt wartet im Gegensatz zur Deutschen noch auf ihren ersten Grand-Slam-Titel. Bisher verlor Sie alle drei Endspiele, darunter auch zwei bei den French Open. Mit Kerber trifft Halep bereits zum zweiten Mal im laufenden Wettbewerb auf eine deutsche Spielerin. Gegen Andrea Petkovic musste die Rumänin nur einen Satz lang richtig kämpfen und gewann am Ende 7:5, 6:0.

Einen harten Kampf will auch Kerber liefern. Ohne Satzverlust zog die aktuelle Nummer 12 der Welt in Roland Garros, wie die French Open auch genannt werden, ins Viertelfinale ein. Die starke Form soll die 30-Jährige auch im Halbfinale gegen Halep tragen. Dann könnte eine Revanche für das bittere Aus bei den Australian Open gelingen.

Wer zieht ins Halbfinale der French Open ein, Angelique Kerber oder Simona Halep?In unserem Live-Ticker zum Viertelfinale des Dameineinzels verpassen Sie keinen Ballwechsel.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

sh

Auch interessant

Meistgelesen

Große Trauer in der Szene: Wrestling-Legende ist tot
Große Trauer in der Szene: Wrestling-Legende ist tot
Boxen: So sehen Sie Marco Huck gegen Yakup Saglam heute live im TV und im Live-Stream
Boxen: So sehen Sie Marco Huck gegen Yakup Saglam heute live im TV und im Live-Stream
F1-Kolumne: Krallt sich Wolff das Pleiteteam Force India?
F1-Kolumne: Krallt sich Wolff das Pleiteteam Force India?
118. US Open: US-Quartett vor Finaltag an der Spitze
118. US Open: US-Quartett vor Finaltag an der Spitze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.