1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

French Open 2022: Wo gibt es Tickets - und was kosten sie?

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

French Open: Das Stade Roland Garros in Paris. Doch wo gibt es Tickets?
French Open: Das Stade Roland Garros in Paris. Doch wo gibt es Tickets? © Frank Molter/dpa

Die French Open 2022 haben am 22. Mai begonnen. Das Tennis-Turnier findet im Stade Roland Garros in Paris statt. Wo es Karten für den Grand Slam zu kaufen gibt.

Paris – Die French Open werden wie in jeder Tennis-Saison auch 2022 wieder im Frühjahr ausgetragen. Im Jahr 2020 gab es wegen der Corona-Pandemie allerdings eine Ausnahme und das Turnier wurde in den Herbst verlegt. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres geht diesmal vom 22. Mai bis 5. Juni über die Bühne.

Gespielt wird traditionell auf der Roten Asche des Stade Roland Garros im 16. Stadtbezirk von Paris. Die French Open sind das einzige Major-Turnier auf Sand. Der ungewohnte Untergrund verleiht dem Spiel eine eigene Dynamik, was für Zuschauerinnen und Zuschauer besonders interessant ist. Karten und Tickets sind schnell ausgebucht. Hier erfahren Sie, wo es die Eintrittskarten zu kaufen gibt - und was sie kosten.

French Open 2022: Wo gibt es Karten - und was kosten sie?

Die French Open zählen jedes Jahr neben den Australian Open, Wimbledon und den US Open eines der Großereignisse der Tenniswelt. Unter den vier Turnieren soll der Wettbewerb im Stade Roland Garros der schwierigste sein. Aktueller Rekordgewinner und „König des Sandes“ (King of Clay) ist der Spanier Rafael Nadal mit 13 Siegen. Auch anno 2022 wird er versuchen, den Titel in seiner Paradedisziplin im Finale am 5. Juni zurückzugewinnen. Amtierender Sieger im Herreneinzel ist Novak Djokovic. Einen vollständigen Spielplan zu den French Open 2022 finden Sie hier.

Karten für die French Open sind sehr gefragt und waren auch dieses Jahr bereits nach wenigen Stunden ausverkauft. Obwohl auf der offiziellen Homepage keine Karten mehr verkauft werden, bieten einige Alternativhändler die Tickets zum Wiederverkaufspreis an. Je nach Court und Turnierrunde starten die Preise für eine French-Open-Karte bei 100 Euro pro Person. Das Finale am 5. Juni 2022 im größten Stadion, dem Court Philippe Chartrier, kostet derzeit rund 2000 Euro.

TurnierTournoi de Roland Garros (French Open)
StadionStade Roland Garros
OrtParis
Eröffnung1928
BesitzerFédération Française de Tennis (FFT)
BelagSand
Center CourtCourt Philippe Chatrier
Gesamtfläche des Areals11 Hektar

French Open 2022 bei Regen: Bekomme ich das Geld für meine Karte zurück?

Die Spielorte der French Open 2022 im Stade Roland Garros sind mit einer Ausnahme nicht überdacht. Der Court Philippe Chatrier wurde 2019 durch einen Neubau ersetzt und bekam ein Jahr später ein schließbares Dach. Bei Regen müssen die Spiele unterbrochen oder abgesagt werden. Die French Open haben feste Regeln, was passiert, wenn das Tennisturnier mit Regen zu kämpfen hat. Grundsätzlich gilt: Wenn es beim Roland-Garros-Turnier regnet, bekommen Zuschauende das Geld für ihre Karten zurück – unter gewissen Voraussetzungen:

Wir möchten anmerken, dass sich die Angaben auf Direktkäuferinnen und Käufer beziehen. Bei Käuferinnen und Käufern, die ihre Karten nicht auf der offiziellen Seite des Turniers gekauft haben, können die Angaben abweichen. Hier ist Absprache mit dem Zweithändler nötig.

French Open 2022 laufen heute live im TV und Live-Stream

Wer sich keine Karten für Paris sichern konnte, muss nicht verzagen. Denn: Die French Open 2022 werden auch live im TV und Live-Stream übertragen. So sind alle Matches bei Eurosport und DAZN zu sehen.

French Open 2022: Welche Corona-Regeln gelten

Unter derzeitigen Bedingungen würden die French Open 2022 der erste Grand Slam seit der Pandemie sein, der ohne große Einschränkungen durch Corona-Regeln ausgetragen werden kann. Sportveranstaltungen dürfen mit voller Auslastung der Sportstätten stattfinden. Für die Teilnahme am öffentlichen Leben muss kein Impfzertifikat vorgelegt werden. Abgesehen vom öffentlichen Nah- und Fernverkehr gibt es in Frankreich aktuell keine Maskenpflicht. Kontaktbeschränkungen sind ebenfalls von der Regierung aufgehoben worden.

Auch interessant

Kommentare