Bitte, bitte, ein Autogramm!

Froome top – auch Buchmann begehrt

+
Auch die ganz kleinen Fans reißen sich um Autogramme von Christopher Froome.

Paris - Die Rolle des strahlenden Helden in Gelb ist gefunden, Christopher Froome wird das Trikot des Führenden wohl nicht mehr hergeben. Doch auch Emanuel Bachmann ist bei den Autogrammjägern beliebt.

Die Kinder bitten Froome ehrfürchtig um Autogramme, das Feld hält Sicherheitsabstand. Fast drei Minuten Abstand hat Tejay van Garderen als Gesamtzweiter nach nun bereits 12 Etappen. Den Sieg am Donnerstag auf der letzten und schwersten Pyrenäen-Route sicherte sich der Spanier Joaquim Rodriguez. Deutschlands Überraschungsfahrer Emanuel Buchmann hat nun schon fast eine Stunde Rückstand auf Froome. Aber darum geht es ja gar nicht bei ihm – er kann nach dem dritten Platz von der Tourmalet-Etappe schon jetzt zufrieden sein. „Das war wie ein Sieg“, lobte Teamchef Ralph Denk von der Bora-Argon-Mannschaft. Deswegen ist auch er ein gefragter Mann, wenn es um Autogramme geht.

Und vielleicht war dieser dritte Platz noch viel mehr. Es könnte der Startschuss einer Karriere werden, die Buchmann in ganz andere Bereiche führt. „Er hat die Veranlagung, bei den großen Rundfahrten Tour, Giro und Vuelta unter die besten zehn zu fahren“, sagte Denk.

Seit Jahren diskutiert man im deutschen Radsport über die fehlenden Rundfahrer, Buchmann könnte diese Lücke schließen. „Ich sehe mich als Bergspezialist und Mann für das Gesamtklassement“, sagt der 22-Jährige. 64 Kilo leicht ist er, vor einem halben Jahr kannten Buchmann nur die Insider, seit er bei der deutschen Meisterschaft John Degenkolb und André Greipel düpierte, ist das anders. „Wenn man ihm noch etwas Zeit gibt, wird er ein ganz Großer“, sagt sein Teamkollege Dominik Nerz. Dass ein Fahrer mit 22 Jahren schon die Tour fährt, ist eher die Ausnahme, bei Ullrich und Thurau war es zum Beispiel so.

Auch interessant

Meistgelesen

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
EuroLeague: Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce
EuroLeague: Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce
So sehen Sie die French Open 2017 live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie die French Open 2017 live im Free-TV und Live-Stream
Eine Frechheit: Viele Zuschauer nach Mega-Boxkampf enttäuscht
Eine Frechheit: Viele Zuschauer nach Mega-Boxkampf enttäuscht

Kommentare