Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

Gensheimer kurz vor Wechsel nach Paris

+
Uwe Gensheimer will es im Ausland versuchen. Foto: Ronald Wittek

Kronau (dpa) - Handball-Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer steht kurz vor einem Wechsel zum französischen Spitzenclub Paris St. Germain.

"Ich kann zwar noch keinen Vollzug vermelden, aber ich bin in sehr guten Gesprächen mit Paris", sagte der 28 Jahre alte Linksaußen der Rhein-Neckar Löwen am Samstag auf einer Pressekonferenz im Kronauer Trainingszentrum.

Schon in den kommenden Tagen sollen die letzten Details mit den Franzosen geklärt sein, von der nächsten Saison an will der gebürtige Mannheimer dann für Paris auflaufen. Gensheimers Vertrag bei den Löwen läuft aus.

Finanzielle Motive hätten bei seinem Schritt keine entscheidende Rolle gespielt. "Ich möchte mich in einem anderen Umfeld als Sportler und Mensch beweisen. Diese Lebenserfahrung will ich mitnehmen. Das ist der größte Reiz", erklärte Gensheimer die Motive, nach 13 Jahren seinen Stammverein zum Saisonende zu verlassen.

Die Trennung verläuft dabei ohne Nebengeräusche. "Wir haben Uwe ein sehr gutes Angebot zur Vertragsverlängerung gemacht, können seine Entscheidung aber nachvollziehen. Wir gehen nicht im Groll auseinander", sagte Löwen-Geschäftsführer Lars Lamadé.

Vereinsmitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Tod seiner Tochter: Tyson Gay scheitert bei 100-Meter-Trials
Nach Tod seiner Tochter: Tyson Gay scheitert bei 100-Meter-Trials
"Frustrierend" frühes Aus für Kaymer bei Münchner Turnier
"Frustrierend" frühes Aus für Kaymer bei Münchner Turnier
Losglück bei Handball-WM: Deutschland geht Top-Gegnern aus dem Weg
Losglück bei Handball-WM: Deutschland geht Top-Gegnern aus dem Weg
Halle: Zverev bezwingt Kohlschreiber - Brown nach Aus gefrustet
Halle: Zverev bezwingt Kohlschreiber - Brown nach Aus gefrustet

Kommentare