Gerwyn Price: Beim Darts The Iceman

Gerwyn Price: Alle Infos zum walisischen Darts-Profi „The Iceman“ – seine Karriere und Erfolge

Darts: WM, Halbfinale, Wright (Großbritannien) - Price (Großbritannien): Gerwyn Price reagiert
+
Gerwyn Price aus Wales beim Jubel während der Darts-WM 2019

Gerwyn Price gehört zu den Top Ten der Weltrangliste im Darts. Der ehemalige Profispieler im Rugby wechselte 2014 als The Iceman in die PDC Pro Tour.

  • Gerwyn Price wurde am 7. März 1985 in Markham, Caerphilly im britischen Wales geboren. The Iceman gilt als der unbeliebteste Spieler im professionellen Darts.
  • Gerwyn Price wechselte vom Rugby zum Darts und begann dort erfolgreich eine neue Sportkarriere.
  • Nach nur fünf Jahren als Darts Profi steht Gerwyn Price in der Weltrangliste der PDC bereits auf Rang Drei.

Gerwyn Price wurde rund 30 Kilometer nördlich von Cardiff im Dorf Markham in Wales am 7. März 1985 geboren. Seine professionelle Sportkarriere begann in der Rugby Union. Hier trat er in der walisischen Premier Division für die Mannschaften von Neath und Cross Keys an, in der Pro12 für die Glasgow Warriors und in der Rugby League für die South Wales Scorpions. Nebenher spielte The Iceman Snooker und Darts. Bei einem Turnier im Freizeitsektor traf er auf den Darts-Profi Barrie Bates, der ihm riet, vom Rugby zum Dartsport zu wechseln.

Price beendete seine Rugby-Karriere 2014, nachdem er sich in der PDC Qualifying School eine Tour Card erkämpft hatte. Beim Grand Slam of Darts 2018 geriet Price mit Publikumsliebling Gary Anderson aneinander. Seither wird The Iceman weltweit beim Einlaufen von den Fans ausgepfiffen. Außerdem kam es zu weiteren Auseinandersetzungen, auch mit Peter Wright und Daryl Gurney. Letzterer forderte Price vor der PDC Weltmeisterschaft 2021 sogar ernsthaft zu einem Kampf im Boxring auf.

Erstes Profi-Jahr im Darts für Gerwyn Price

Bereits 2014 machte Gerwyn Price auf sich aufmerksam, als er als Neuling im professionellen Darts die Qualifikation für die UK Open erreichte. Außerdem konnte er mehrfach bei Turnieren bis zum Viertelfinale antreten. Mit der Tour Card für zwei Jahre in der Tasche, begann Gerwyn Price 2015 sein erstes Jahr als Darts Profi. Seinerzeit belegte er in der PDC Weltrangliste bereits Rang 59. Gleich zu Anfang des Jahres zog er mehrfach bei Turnieren ins Halbfinale ein und erhielt so die Starterlaubnis für das World Matchplay 2015.

Dabei konnte er erstmals in einem Major Turnier ins Viertelfinale einziehen. 2017 gelang Price der Einzug ins Finale bei den UK Open und den Masters of Darts. Bei der PDC Weltmeisterschaft 2018 scheiterte er im Achtelfinale am damaligen Titelverteidiger Michael von Gerwen. Seine guten Leistungen wurden mit einer Wildcard für die Premier League belohnt. Bei seiner erstmaligen Teilnahme beim The Masters 2018 kämpfte er sich mit seinen Red Dragon Darts bis in Viertelfinale vor.

Gerwyn Price erkämpft sich große Erfolge im Darts

Die Jahre 2019 und 2020 waren für Gerwyn Price besonders erfolgreich. Höhepunkte waren der fünfte Platz in der Premier League of Darts und das Erreichen des Halbfinales bei der Champions League of Darts 2019. Außerdem spielte er sich bis in die Finale beim European Darts Championship und beim Players Championship vor und er konnte wieder den Grand Slam of Darts für sich entscheiden.

Peter Wright schlug Price bei der Weltmeisterschaft 2020 im Halbfinale. The Iceman wurde Belgian Darts Champion und nahm am Finale der UK Open teil. Außerdem gewann er den World Grand Prix of Darts, die World Series of Darts Finals und mit Jonny Clayton World Cup of Darts. In der Darts Weltrangliste stand Price Ende 2020 auf Rang Drei. Sein Vermögen wurde auf zwei Millionen Euro geschätzt.

Die wichtigsten Erfolge:

  • UK Open Finale 2017, 2020
  • Sieger Grand Slam of Darts 2018, 2019
  • Sieger World Series of Darts Finals 2020
  • Sieger World Grand Prix 2020
  • Finale Players Championship 2019
  • Sieger Belgian Darts Championship 2020
  • Sieger World Cup of Darts 2020

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare